Helene Fischer nimmt berührend Abschied: "Ich mochte dich!"

Schlagerstar Helene Fischer nimmt ein letztes Mal Abschied von einem alten Freund – es geht allerdings nicht um einen Menschen.

60 Jahre lang war der Flughafen Berlin-Tegel der Drehscheibe und Knotenpunkt zum Rest der Welt für die deutsche Bundeshauptstadt. Nun wird er in Rente geschickt und durch den neuen, kostenexplodierenden und stark verzögert fertiggestellten Airport Berlin-Schönefeld abgelöst. 

Kurz vor der Schließung des TXL war auch Helene Fischer vor Ort. Via Instagram verfasste sie einen berührenden Nachruf an den altehrwürdigen Airport: "Ich mochte dich, Tegel, du warst unkompliziert, unkonventionell, nicht besonders imposant und schön, aber man wusste, was man an dir hatte!", so der Schlager-Superstar. Es ist ein Abschied mit einem weinenden und einem lachenden Auge. "Auf den letzten Drücker den Flieger zu kriegen ging nur mit dir! Goodbye! #dankeTXL", scherzt Helene noch abschließend.

Am heutigen Sonntag (8. November 2020) ist in Berlin-Tegel das allerletzte Flugzeug gestartet. Es handelte sich dabei um eine Maschine der AirFrance mit dem Ziel Paris. Die Fluggesellschaft war damals, 1960, auch die allererste die am TXL landete. Sonntagabend bleiben die Lichter an dem Flughafen symbolisch ausgeschaltet. Er soll noch bis zum Mai 2021 betriebsbereit gehalten werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red, rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Helene FischerBerlinInstagramFlughafen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen