Helene über Greta Thunberg: "Finde ich beachtlich"

Helene Fischer ist ein Fan von Greta Thurnberg.
Helene Fischer ist ein Fan von Greta Thurnberg.imago images/Future Image
In einem Interview kam Schlagerqueen Helene Fischer auf Klimaaktivistin Greta Thunberg zu sprechen. 

Helene Fischer gehört zu den größten Schlagerstars des Landes und wird von vielen Fans bewundert. Doch auch die Sängerin selbst blickt zu zwei ganz bestimmten Personen auf. Eine davon ist ihre Mutter.

"Habe an den Erfolg nicht so geglaubt"

Sie war es, die nach Helenes Musical-Ausbildung Demo-Bänder von ihr an einen Produzenten schickte. Die Schlagersängerin coverte damals noch englischsprachige Sängerinnen wie Céline Dion. "Ich habe an den Erfolg mit der Demo-CD nicht so geglaubt und meiner Mutter einfach den Freifahrtschein dafür gegeben. Ich wollte eigentlich nur auf die Theaterbühne, Musicals spielen und eines Tages schöne Rollen bekommen", erzählt Helene im Interview mit "Die ZEIT". Heute ist sie ihrer Mama dankbar. Denn ohne sie, wäre Helene vielleicht nie so eine erfolgreiche Sängerin geworden.

So denkt Helene über Klimaaktivistin Greta Thunberg

Bei der zweiten Person, die Helene bewundert, handelt es sich um Greta Thunberg (19). Die Schlagersängerin hat der schwedischen Klimaaktivistin sogar einen Song gewidmet, nämlich "Die Erste deiner Art". "Sie ist eines dieser jungen Mädchen, die ich mit meinem Song meine. Genau so stelle ich mir eine junge Frau vor, die irgendwie merkt, sie ist anders und will etwas bewegen", erzählt die Schlagerkönigin und erklärt: "Es gibt immer einen Menschen, der den ersten Schritt macht - und dann folgen die nächsten. Greta hat ein Riesenthema angestoßen. Das war eine Welle, die alle ermutigt hat, mitzuziehen. Diese Selbstverständlichkeit und diesen Willen finde ich für ihr Alter beachtlich." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Helene Fischer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen