Helfer machten bei Feuer schockierenden Fund

In Feldkirchen an der Donau stand eine Werkstatt in Flammen. Als die Helfer genauer hinschauten, lösten sie Großalarm aus.
In Feldkirchen an der Donau stand eine Werkstatt in Flammen. Als die Helfer genauer hinschauten, lösten sie Großalarm aus.Bild: Feuerwehr
Es war ein relativ harmloser Brand, zu dem die Feuerwehr geschickt wurde. Als die Helfer dann genauer hinschauten, lösten sie Großalarm aus.
Großalarm nach einem an sich harmlos klingenden Feuer in Oberösterreich!

Es war am Sonntag gegen 17.50 Uhr, als in einer Hütte bei einem Wohnhaus in Feldkirchen an der Donau ein Feuer ausbrach.

Die Ursache war vorerst unklar.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren schon die Feuerwehren aus Mühldorf, Landshaag und Feldkirchen am Brandort.

Sechs Feuerwehren vor Ort



"Da sich im Objekt Gasflaschen befanden, wurden die Feuerwehren aus Lacken, Bad Mühllacken und Ottensheim zur weiteren Unterstützung angefordert", so die Polizei in einer Aussendung.

Heißt: Insgesamt sechs Feuerwehren (!) waren vor Ort.

Zur Ursache schrieb die Polizei: "Der 55-jährige Besitzer des Objektes hatte vormittags bis gegen 11 Uhr in der Hütte unter anderem Schweißarbeiten durchgeführt."

Die Hütte wurde durch das Feuer schwer beschädigt. Die Schadenshöhe und die Brandursache stehen derzeit noch nicht fest. Weitere Ermittlungen laufen.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rep TimeCreated with Sketch.| Akt:
Feldkirchen an der DonauNewsOberösterreichBrand

CommentCreated with Sketch.Kommentieren