Helis, Cobra – Polizei-Großeinsatz auf Almhütte

Fügenberg-Hochfügen: Großeinsatz auf der Schlagalm.
Fügenberg-Hochfügen: Großeinsatz auf der Schlagalm.ZOOM.TIROL
Der Verdacht auf eine Schussverletzung mobilisierte am Dienstag ein Großaufgebot der Polizei. Doch vor Ort erlebten die Beamten eine Überraschung.

Am Vormittag wurde das Einsatzkommando Cobra nach einer vermeintlichen Schussabgabe auf einen 49-Jährigen auf die Schlagalm im Gemeindegebiet von Fügenberg im Tiroler Zillertal alarmiert, auch Polizei- und Notarzthubschrauber stiegen auf.

Vor Ort gab es dann die überraschende Wende: Ersten Informationen zufolge, hatte sich der Mann offenbar bei Arbeiten auf der Alm eine Kopfverletzung zugezogen und war felsenfest davon überzeugt, von einem Unbekannten angeschossen worden zu sein.

Erinnerungslücke

Gegenüber den Beamten schilderte der 49-Jährige, dass er plötzlich einen lauten Knall gehört hatte. Wie er sich am Kopf verletzt hatte, konnte er nicht beantworten. 

Eine Gefahrenlage dürfte nicht bestanden haben, die Ermittlungen konnten laut ORF keine Hinweise auf eine Schussverletzung oder auf Fremdverschulden ausfindig machen. Der Verletzte wurde im Anschluss vom Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Einsatzkommando CobraPolizeieinsatzTirolStrass im ZillertalFügenberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen