Hernalser Pensionist stirbt bei Wohnungsbrand

Getrennte Schlafzimmer retteten einer 81-Jährigen in Wien-Hernals in der Nacht zum Sonntag das Leben. Ihr Ehemann starb an einer Rauchgasvergiftung, ausgelöst von einem kleinen Brand im Schlafzimmer, die Frau selbst bekam nichts mit.

Getrennte Schlafzimmer retteten einer 81-Jährigen in Wien-Hernals am Sonntag das Leben. Ihr Ehemann starb an einer Rauchgasvergiftung, ausgelöst von einem kleinen    im Schlafzimmer, die Frau selbst bekam nichts mit.

Als die Frau in der Früh in ihrer Wohnung in der Rötzergasse aufwachte und am Schlafzimmer ihres Ehemannes vorbeiging, roch sie Rauch, wie "Radio Wien" berichtet. Die Frau schaute ins Zimmer und fand ihren Mann tot vor. 

Laut ersten Informationen der Wiener Berufsrettung, die gegen 9.45 Uhr verständigt wurde, verstarb der 84-Jährige an einer Rauchgasvergiftung. Wie es zu dem kleinen Zimmerbrand mit so tragischen Folgen kommen konnte ist noch unbekannt. Als die Feuerwehr auftauchte, gab es schon nichts mehr zum Löschen. Das Landeskriminalamt ermittelt. 
Zimmerbrand in Donaustadt im November: 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen