Bekommen wir bald den Herzerlbaum zurück?

Eine Aussage von Bürgermeister Michael Ludwig macht Hoffnung, dass der Wiener Herzerlbaum schon bald in den Rathauspark zurückkehren könnte. (c) picturedesk/Karl Thomas
Eine Aussage von Bürgermeister Michael Ludwig macht Hoffnung, dass der Wiener Herzerlbaum schon bald in den Rathauspark zurückkehren könnte. (c) picturedesk/Karl ThomasBild: zVg

Von den einen heiß geliebt, von den anderen als Kitsch abgetan. Gekannt hat den Herzerlbaum im Wiener Rathauspark jeder, nun könnte er vor einem Comeback stehen.

Eigentlich ging es bei dem heutigen Termin von Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und dem Präsidenten der Wiener Wirtschaftskammer Walter Ruck (ÖVP) um das Einläuten der Vorweihnachtszeit. Gemeinsam nahmen sie auf der Kärntner Straße (City) symbolisch die Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb.

"Wien ist Europas Weihnachtshauptstadt. Keine andere Metropole leuchtet in der Adventzeit heller als unsere Stadt", betonten die beiden.

Davon profitiere vor allem die Tourismusbranche: Allein im Vorjahr habe die heimische Hotellerie 1,4 Millionen Nächtigungen im Dezember verbucht – das entspreche einer Steigerung von 60 Prozent in den vergangenen zehn Jahren. Laut Ruck konnte sich der Einzelhandel im Jahr 2017 über einen Umsatz von 350 Millionen Euro freuen. Das Weihnachtsgeschäft alleine sichere in Wien rund 1.900 Arbeitsplätze.

Adventmarkt auf Rathausplatz spielt tragende Rolle

Einen großen Anteil am Wirtschaftsboom zu Weihnachten machten die Christkindlmärkte aus, von denen es mittlerweile 20 in der Stadt gibt, ergänzte Ludwig. Eine tragende Rolle spiele vor allem der Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz. Im Vorjahr habe er 3,7 Millionen Besucherinnen und Besucher angelockt und auch heuer werde er wieder viel zu bieten haben: "Nicht nur die 150 Stände mit kulinarischen Schmankerln und edlem Handwerk locken die Besucherinnen und Besucher an, auch der Eistraum ist für alle ein besonderes Erlebnis, vor allem für Kinder und Jugendliche", so Ludwig.

Stadtchef macht Herzerlbaum-Fans Hoffnung

Bei vielen Wienern, aber auch Touristen wird aber vor allem eine Rand-Aussage von Ludwig für Freude sorgen. Auf Rückfrage, ob es irgendwann wieder einen Herzerlbaum geben wird, antwortete der Bürgermeister "Lassen Sie sich überraschen" – und ergänzte, dass der Herzerlbaum auch für ihn "emotional sehr wichtig" sei.

Das macht vor allem auch jenen Hoffnung, die seit dem Ende der bunten Plastikherz-Dekoration für dessen Rückkehr kämpfen. Zum letzten Mal leuchtete der, für viele romantischste Baum im Rathauspark, im Jahr 2015. Danach sorgte eine Änderung der Organisationsstruktur und ein daraus resultierender Rechtsstreit für das Aus. Grund war, dass die damals zuständige Werbeagentur das Urheberrecht für den Herzerlbaum bei sich sah, die Stadt Wien sah das anders.

Comeback noch ohne Datum

Doch nun könnte der Streit ein Ende haben. Details, wann der Herzerlbaum zurückkehrt gab es bisher keine, Ludwig zeigte sich im Gespräch mit Journalisten aber zuversichtlich "Ich glaube, es wird uns was gelingen".

(lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen