Herziges Zeichen für gute Nachbarschaft

Der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker setzte mit der Wiener Hilfswerk-Präsidentin Karin Praniess-Kastner und 100 Freiwilligen ein Zeichen für Solidarität und Ehrenamt.
Der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker setzte mit der Wiener Hilfswerk-Präsidentin Karin Praniess-Kastner und 100 Freiwilligen ein Zeichen für Solidarität und Ehrenamt.Bild: PID/Alexandra Kromus

Mit einer besonderen Performance setzte das Hilfswerk Wien heute ein Zeichen für Solidarität. Mittendrin war auch der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker.

Gemeinsam mit Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) präsentierten die Wiener Hilfswerk-Nachbarschaftszentren am Mittwoch die Initiative "Freiwillig weil es Sinn macht".

Damit soll für gelebte Solidarität geworben und auf die Bedeutung von ehrenamtlichen Tätigkeiten hingewiesen werden. Mittels Pflücksprüchen, die in 100 öffentlichen Einrichtungen von Kooperationspartnern der Hilfswerk-Nachbarschaftszentren aufgehängt werden, wird die ganze Bandbreite des Themas sichtbar gemacht. Die Kooperationspartner von "Freiwillig weil es Sinn macht" stammen größtenteils aus dem sozialen Bereich und tragen wesentlich zum Gelingen der Initiative bei.

100 Freiwillige bildeten Herzformation vor Rathaus

Höhepunkt der Initiative war eine Performance beim Wiener Rathaus, bei der 100 Freiwillige der Hilfswerk-Nachbarschaftszentren eine große Herzformation bildeten. Dabei wurden sie von Sozialstadtrat Peter Hacker und Wiener Hilfswerk-Präsidentin Karin Praniess-Kastner unterstützt.

"In Wien leben die Menschen nicht nebeneinander, sondern miteinander", beschrieb Sozialstadtrat Hacker einen wesentlichen Aspekt hinter der Initiative "Freiwillig weil es Sinn macht". "Der gesellschaftliche und soziale Zusammenhalt ist heutzutage wichtiger denn je, daher begrüßt die Stadt Wien Initiativen wie diese", so Hacker.

Wiener Hilfswerk-Präsidentin Karin Praniess-Kastner ergänzte: "In unseren Nachbarschaftszentren ist Solidarität nicht nur ein Wort, sondern täglich gelebter zwischenmenschlicher Umgang. Die Herzformation steht für die Freude, mit der unsere hauptamtlichen und freiwilligen Mitarbeiter in den Zentren für die Besucher da sind". (lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen