Herzlos! Armer Hund bei Schneetreiben ausgesetzt

Herzlose Aktion in Waidhofen an der Ybbs: Ein älterer Vierbeiner wurde aus dem Auto heraus ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen.

Tierleid am vergangenen Samstag bei Schneetreiben in Konradsheim bei Waidhofen an der Ybbs: Eine Bäuerin beobachtete von Weitem, wie ein Auto bei der Kreuzbergerhöhe stehen blieb, der Lenker einen Hund aussetzte und dann wieder wegfuhr.

Der arme Vierbeiner begann die Gegend zu erkunden, kehrte immer wieder zur Stelle, wo er ausgesetzt wurde, zurück. Tierfreunden gelang es jedoch nicht, das scheue Tier einzufangen. Schließlich platzierte Sabine Offenberger, Obfrau des Tierschutzvereins Ybbstal, eine Lebendfalle mit Futter, um den älteren Hund einzufangen. Das klappte, Offenberger nahm den Vierbeiner erst einmal bei sich zu Hause auf, er wurde erstversorgt.

Beim Hund handelt es sich um einen nicht gechipten und nicht kastrierten Rüden. Hinweise zum unbekannten Besitzer werden unter der Tel.: 0660/818 61 80 beim Tierschutzverein Ybbstal erbeten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Waidhofen an der YbbsGood NewsNiederösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen