Herzlose Stripperin ließ Baby verhungern

Bild: Smyrna police department

Ein schlimmer Fall von Kindesmisshandlung kostete einem nur 59 Tage alten Säugling das Leben. Brittany Marie Wiest, eine 21-jährige Stripperin vernachlässigte ihren Sohn so stark, dass das Kind qualvoll verhungerte.

Ein schlimmer Fall von Kindesmisshandlung kostete einem nur 59 Tage alten Säugling das Leben. Brittany Marie Wiest, eine 21-jährige Stripperin, vernachlässigte ihren Sohn so stark, dass das Kind qualvoll verhungerte.
Die Blondine aus Tennessee hatte am 8. April 2014 den Notruf gewählt und berichtete, dass "etwas nicht mit ihrem Baby stimmt." Ihr Sohn wog nur mehr 2,7 Kilo, der kleine Anakin Leroy-Michael starb im Krankenhaus.

Die Autopsie brachte zum Vorschein, dass das Kind schwer vernachlässigt worden war. Der Säugling war dehydriert und verhungerte. Es ist zu hoffen, dass die 21-Jährige sich um ihr nächstes Kind besser kümmert: Sie erwartet wieder ein Kind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen