Herzogenburger Badeteich wegen Entenkot gesperrt

Enten haben den Badeteich in Besitz genommen.
Enten haben den Badeteich in Besitz genommen.Bild: Fotolia
Seit zwei Wochen ist der beliebte Badeteich im Herzogenburger aquapark gesperrt. Der Grund sind Wildenten, die ihre Notdurft im Teich verrichten.

Ausgerechnet während der ersten Hitzewelle müssen die Herzogenburger (Bezirk St. Pölten) auf ihren Naturbadeteich im aquapark verzichten. Dort wurden Keime festgestellt, die nicht von zahlenden Gästen kommen, sondern von einem Schwarm Wildenten. Die Tiere verrichten ihre Notdurft im Teich. Das berichten die NÖN.

Das Problem kann nur durch möglichst viel Frischwasser gelöst werden. Derzeit wird intensiv daran gearbeitet, das Wasser wieder völlig sauber zu bekommen.

Die letzte Qualitätsprüfung fand am Dienstag statt, man hoffte, den Park danach wieder freigeben zu können. Auf "Heute"-Nachfrage kam aber ein enttäuschendes Update aus dem aquapark: "Diese Woche ist der Teich leider sicher noch gesperrt."

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HerzogenburgGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen