Hetze? Heino darf keinen "deutschen Liederabend" machen

Heino
Heino
Imago Images
Heino streitet aktuell mit der Stadt Düsseldorf wegen des Titels der Tournee, die er für September plant: "Heino – ein deutscher Liederabend".

Monate vor der geplanten Tournee gibt es bereits viel Stress mit den Organisatoren. Die Verantwortlichen der "Tonhalle" in Düsseldorf weigern sich angeblich, das Heino-Konzert auf der Homepage und im Programmheft zu bewerben. Laut "Bild" stört man sich an der Formulierung "deutscher Liederabend".

Liederabend für Deutsche?

Der Geschäftsführer der "Tonhalle" Michael Becker zu "Bild": "Wir werden den Abend mit diesem Titel nicht bewerben, da er fachlich und politisch nicht korrekt gewählt ist. Wir müssen damit rechnen, dass es so verstanden wird, dass es sich hier etwa um einen Liederabend für Deutsche handelt". Heino plant demnach, Lieder von großen deutschen Komponisten wie Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert zu performen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
HeinoDüsseldorfSchlager

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen