Heumarkt: Hochhaus-Gegner demonstrierten

Die Gegner des Heumarkt-Projekts versammelten sich am Mittwoch vor dem Rathaus, demonstrierten. Drinnen tagte der Planungsausschuss.

Protest vor dem Rathaus: Die Gegner des Heumarkt-Projekts versammelten sich mit Transparenten, forderten: "Stadtbild schützen!" Während draußen die Hochhaus-Gegner demonstrierten, tagt im Rathaus der Planungausschuss zum Thema Heumarkt. Die Kritiker forderten, dass die Sitzung der Unesco im Juli abgewartet wird – bei der die Unesco über den Weltkulturerbe-Status entscheiden soll.

Gegner fordern: "Zustimmung verweigern!"

Schon am Dienstag appellierten Projekt-Gegner an die Gemeinderäte, "das Projekt nicht an den Gemeinderat weiterzuleiten, bevor das Welterbe-Komitee der Unesco in seiner 41. Sitzung von 2. bis 12. Juli über den aktuellen Stand des Projektes beraten hat, und rufen sämtliche Gemeinderäte aller Fraktionen auf, der Widmung die Zustimmung zu verweigern."

Planungsausschuss tagt

Der Planungsausschuss am Mittwoch soll beschließen, dass das Heumarkt-Projekt am 1. Juni dem Gemeinderat vorgelegt wird. Acht Gemeinderäte der SPÖ, zwei grüne Gemeinderäte, sechs FPÖ-Mandatare, ein ÖVP- und ein Neos-Gemeinderat sitzen im Ausschuss.

(gem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenBauprojekt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen