Fussball

"Heute"-Experte Pacult analysiert Fodas ÖFB-Kader

"Heute"-Experte Peter Pacult analysiert den ÖFB-Kader von Franco Foda.

Peter Pacult
Teilen
Peter Pacult über Fodas Teamkader
Peter Pacult über Fodas Teamkader
gepa pictures

Der Kader von Teamchef Franco Foda wird bei den Fans sicher für Diskussionen sorgen. Etwa die Nominierung von Kalajdzic. Er hat seinen Kreuzbandriss überwunden, ist mit Stuttgart gut in die Liga gestartet.

Aber was ist mit den heimischen Torjägern Raguz und Kara? Raguz hat in fünf Saisonspielen fünf Tore erzielt, Kara hält bei drei Treffern – die beiden hätten es verdient.

Auf Abruf sind Demir und Wimmer – auch überraschend. Ich meine, dass man im Klub zumindest Stammspieler sein sollte, um für das Nationalteam in Frage zu kommen. Das sind beide nicht. Im Falle von Demir wird es aber wohl so sein, dass der ÖFB ihn so bald wie möglich an Österreich binden will. Das geht nur über einen Einsatz im A-Team.

    Das Länderspieljahr 2020 steht im Zeichen der Coronavirus-Pandemie. Mit der <em>"Heute"</em>-Fotoshow behält ihr den Überblick.
    Das Länderspieljahr 2020 steht im Zeichen der Coronavirus-Pandemie. Mit der "Heute"-Fotoshow behält ihr den Überblick.
    gepa-pictures.com, Montage "Heute"

    Auf Holzhauser bin ich gespannt. Er wollte sich bei der Austria verbessern, ist dann in der Schweiz abgestiegen, kickt jetzt in Belgien beim Aufsteiger. Ob das für Österreich reicht?

    Klar ist, dass Alaba wieder dabei ist. Er wird bei Foda aber nicht den Abwehrchef wie bei den Bayern geben. Seine Position im Nationalteam ist im Mittelfeld.