"Heute" weiterhin die Tageszeitung Nummer 1 in Wien

"Heute"-Geschäftsführer Wolfgang Jansky und "Heute"-Herausgeberin Dr. Eva Dichand (Archivfoto)
"Heute"-Geschäftsführer Wolfgang Jansky und "Heute"-Herausgeberin Dr. Eva Dichand (Archivfoto)"Heute"/ Denise Auer
"Heute" bleibt nach wie vor die Tageszeitung Nummer 1 in Wien und die meistgelesene Gratis-Tageszeitung in Österreich*. 

Die beeindruckenden Fakten: Zeitungen erzielen große Reichweiten – 4,2 Millionen Menschen lesen täglich Zeitung, diese sind damit eine wichtige Informationsquelle.

Die Tageszeitung "Heute" ist mit ihren Ausgaben Wien inkl. Burgenland, Niederösterreich und Oberösterreich in der österreichischen Reichweitenstudie Media-Analyse vertreten und konnte sowohl für Wien als auch für Gesamtösterreich Spitzenpositionen einnehmen.

In der Kategorie Tageszeitungen – also sowohl Kauf- als auch Gratiszeitungen – konnte mit 330.000 LeserInnen die Marktführerschaft in Wien hinsichtlich LeserInnen pro Ausgabe eindrucksvoll bestätigt werden (innerhalb der Schwankungsbreite ex aequo mit der "Kronen Zeitung").

Aber auch für Gesamtösterreich konnte – in der Kategorie Gratis-Tageszeitungen – mit überzeugenden 663.000 LeserInnen die Nummer-1-Position eingenommen werden.

Die Ergebnisse im Detail

"Heute" national: 663.000 Leserinnen und Leser, das entspricht einer Reichweite von 8,8 %.

"Heute" Wien: 330.000 Leserinnen und Leser, das entspricht einer Reichweite von 20,4 %.

"Heute" Niederösterreich: 174.000 Leserinnen und Leser, das entspricht einer Reichweite von 12,1 %.

"Heute" Oberösterreich: 103.000 Leserinnen und Leser, das entspricht einer Reichweite von 8,2 %.

"Heute" Burgenland: 24.000 Leserinnen und Leser, das entspricht einer Reichweite von 9,5 %.

LeserInnen vertrauen "Heute"

"Es freut mich, dass uns so viele Leserinnen und Leser auch in aufregenden Zeiten die Treue halten. Das belegt, dass ,Heute‘ ein Medium ist, dass dem Alltag der Menschen im Land sehr nahe ist. Durch das Setzen neuer Schwerpunkte, etwa zum Thema Klima, werden wir der Leserschaft in den nächsten Monaten ein noch reichhaltigeres und wertigeres Informations-Angebot bieten können" so Chefredakteur Dr. Christian Nusser.

"Heute"-Chefredakteur Dr. Christian Nusser
"Heute"-Chefredakteur Dr. Christian NusserBild: keine Quellenangabe
"Heute" zukunftsfit

"Durch das große Wachstum des ,Heute‘-Vertriebsnetzes in den letzten zwölf Monaten – insbesondere durch Kooperationen mit Lebensmittelhändlern – als Folge der Anpassung an den Lockdown ist ,Heute‘ durch die nun wieder erhöhte Mobilität voll zukunftsfit", freut sich Geschäftsführer Wolfgang Jansky und erklärt: "Weil wir ja die entfallenen Entnahmen im Lockdown bei den Öffis kompensiert hatten, die nun aber – wenn die Menschen wieder unterwegs sind – on top dazukommen."

 In Wien ist der Öffi Verkehr mit über 2 Millionen Fahrgästen pro Tag schon fast wieder auf Vor-Corona Niveau."

Media-Analyse: "Heute" starker Werbeträger

"Als wichtige Informationsquelle ist die Tageszeitung ,Heute‘ auch ein starker Werbeträger. Diese nun veröffentlichten Leistungszahlen zeigen die sensationellen Werbeleistungen auf, die mit ,Heute‘ möglich sind", erklärt Geschäftsführer Sales Gernot Fischer, Bakk. Phil., MBA und stellt fest: 

"Heute"-Geschäftsführer Sales Gernot Fischer
"Heute"-Geschäftsführer Sales Gernot FischerHeute

 "Werbung in ,Heute‘ wirkt immer!"

Über die Medienforschung

In Österreich stehen für die Mediengattung Print im Wesentlichen zwei Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Einerseits ist dies die Media-Analyse (MA), andererseits die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK).

Die ÖAK kontrolliert die gemeldeten Auflagenzahlen von Printmedien und bietet Informationen zur detaillierten Auflagenstruktur eines Printmediums. Die ÖAK misst im Unterschied zur Media-Analyse nicht die Anzahl der LeserInnen, sondern die Auflagenzahlen. Die Media-Analyse ist die größte Studie zur Erhebung des Medienkonsums in Österreich und gilt als Leitwährung für Reichweiten.

*Laut Media-Analyse 2020/21 hinsichtlich LeserInnen pro Ausgabe. In Wien aufgrund der Schwankungsbreite Nummer-1-Tageszeitung ex aequo mit der "Kronen Zeitung“. Details zur Schwankungsbreite auf www.media-analyse.at/Signifikanz

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account nico Time| Akt:
WirtschaftHeute

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen