Hier arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter

Der österreichische Happiness Score liegt über jenem von Deutschland und der Schweiz. Im Burgenland sind die Arbeitsnehmer am unglücklichsten.

Glückliche Mitarbeiter sind gut fürs Unternehmen! Studien zeigen, dass die Zufriedenheit im Job positive Effekte auf die Produktivität und Leistungsbereitschaft hat. Deshalb hat die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com analysiert, in welchen Bundesländern Österreichs die Mitarbeiter am glücklichsten sind.

Dazu bewerteten aktuelle und ehemalige Mitarbeiter, Bewerber und Lehrlinge diverse Unternehmen unter anderem in den Kategorien Arbeitsbedingungen, Karrierechancen und Gehalt. Die Skala reichte dabei von 1 (sehr unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden). Der "kununu Happiness Score", der als Grundlage für den österreichweiten Vergleich herangezogen wurde, setzt sich wiederum aus den wichtigsten Zufriedenheitsfaktoren am Arbeitsplatz zusammen: Kollegenzusammenhalt, Vorgesetztenverhalten, interessante Aufgaben und Arbeitsatmosphäre. So wurden fast 20.000 Bewertungen, die innerhalb der letzten 12 Monate zu österreichischen Arbeitgebern abgegeben wurden, ausgewertet.

West-Ost-Gefälle

Insgesamt zeigen die Daten, dass österreichische Arbeitnehmer mit dem Zeitverlauf zufriedener werden. Der "Happiness Score" stieg im Vergleich zum Vorjahr marginal von 3,67 auf 3,69. Damit liegt der österreichische Wert über jenem von Deutschland (3,63) und der Schweiz (3,65). „Unsere Daten zeigen aber recht deutliche regionale Differenzen. Westösterreicher sind am zufriedensten in ihren Jobs, während Mitarbeiter in Wien und dem Burgenland weniger glücklich sind. Zudem hat sich der Abstand zwischen den zufriedensten und den unzufriedensten Bundesländern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum vergrößert", so Johannes Prüller, Director Global Communications bei kununu.

Vorarlberg Spitzenreiter, Burgenland wird Letzter

Laut kununu arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter Österreichs in Vorarlberg. Das Bundesland setzt sich mit einem Happiness Score von 3,89 Punkten an die Spitze. Vorarlberg zählt zu den stärksten Wirtschaftsregionen des Landes. Basis dieser überaus hohen Wirtschaftskraft ist die überdurchschnittlich hohe Industrialisierung, wettbewerbsfähiges Gewerbe sowie die zahlreichen innovativen Handwerksbetriebe. Auf dem zweiten Platz landet Tirol mit 3,83 Punkten, gefolgt von der Steiermark (3,80) und Oberösterreich (3,78) auf Platz 4. Am Tabellenende rangiert neben Kärnten (3,61) auch die Hauptstadt Wien (3,60). Abgeschlagenes Schlusslicht wird das Burgenland (3,42).

(kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichSteve Jobs

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen