Hier begleitet die Polizei AfD-Politiker aus Landtag

Im Baden-Württembergischen Landtag kam es am Mittwoch zum Eklat. Schließlich musste die Polizei zwei AfD-Abgeordnete aus dem Saal begleiten.

Während einer Debatte im Baden-Württembergischen Landtag sorgten die AfD-Abgeordneten Stefan Räpple und Wolfgang Gedeon am Mittwoch mit Zwischenrufen für Aufruhr. Bei der Debatte ging es um Abtreibungen und vermeintliche "linksideologische Einflüsse" in Kindergärten.

"So sind sie, die roten Terroristen!"

Dabei fielen die AfD-Abgeordneten mit Beschimpfungen wie "So sind sie, die roten Terroristen!" auf. Als sie selbst mit Phrasen wie, dass die "geistigen Vorläufer von Leuten wie Herrn Räpple" seien "im Stechschritt durch das Brandenburger Tor marschiert" beleidigt wurden, forderten sie schreiend Ordnungsrufe. Einen Redebeitrag wollte Räpple aber nicht abgeben – und sich ebenso wenig beruhigen.

Polizei schritt schließlich ein

Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) schloss sie daraufhin von der Sitzung aus. Da sie zunächst Ordnungsrufe ignorierten und sich dann weigerten, wurden sie von der Polizei aus dem Saal begleitet. Es ist eine Premiere im Baden-Württembergischen Landtag, ein solcher Polizeieinsatz war bisher noch nie nötig.

Die Bilder des Tages

(red)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Baden-WürttembergGood NewsWeltwochePolizeiAfDPolizeieinsatz