Hier demoliert ein Lkw ein Firmen-Dach

Ein Lkw-Lenker hatte bei einer Firma in Neukirchen (Bez. Wels-Land) vergessen, die Lademulde einzufahren, demolierte so das Dach.

In einer Waschbox auf dem Gelände eines Transportunternehmens in Neukirchen bei Lambach ist ein LKW-Lenker Montagvormittag unglücklicherweise mit zu hoch aufgestellter Lademulde aus der Halle ausgefahren.

Die Lademulde krachte dabei gegen ein Betonelement im Bereich des Hallendaches. Das rund acht Tonnen schwere Betonelement stürzte herunter und blieb zwischen Lademulde und Führerhaus stecken.

Mit Kran Lkw befreit

Der Lenker hatte dabei offensichtlich großes Glück, dass das Führerhaus nicht weiter vorne getroffen wurde. Sowohl die Feuerwehr als auch ein Kran wurden angefordert.

Mit dem Kran konnte das Betonelement vom LKW gehoben werden. Der Sachschaden sowohl an der Halle als auch am Lkw kann noch nicht beziffert werden, dürfte aber hoch sein.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Neukirchen bei LambachGood NewsOberösterreichUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen