Hier gibt es das erste Autohaus aus Schnee und Eis

Ein Autohaus aus Schnee und Eis - wäre auch für "Game of Thrones" passend.
Ein Autohaus aus Schnee und Eis - wäre auch für "Game of Thrones" passend.Polestar
Die E-Auto Marke Polestar hat sich im finnischen Rovaniemi gemütlich gemacht. Dafür bauten sie ein Autohaus aus Polareis und -schnee.

Durch die Klimakrise werden in den nächsten Jahren immer mehr E-Autos auf der Straße landen. Denn der Verkehrssektor ist für fast ein Viertel der gesamten Treibhausgasemissionen in Europa verantwortlich und damit eine wesentliche Ursache für den Klimawandel.

Der E-Autohersteller Polestar gehört zu Volvo.
Der E-Autohersteller Polestar gehört zu Volvo.Polestar

E-Autohersteller wie Polestar sind sich dessen bewusst. Polestar, die in Partnerschaft mi Volvo stehen, und seit neuestem auch einen Showroom im 1. Wiener Gemeindebezirk haben, starten jetzt ein bemerkenswertes Design-Projekt. Dieses wurde auf der Arctic Design Week in Finnland ausgestellt. 

Polestar's Autohaus aus Schnee und Eis

Die Entwickler haben für den zwölf Meter hohen Bau rund 3.000 Kubikmeter Schnee verwendet und aus einem benachbarten Skigebiet ausgeliehen. Hinter den zwei Meter dicken Schneewänden und Fenstern aus Eisblöcken ist ein vollelektrisches Polestar 2-Auto zu sehen. An den Wänden sind Eisskulpturen in Form einer Alufelge, Federung und Bremse ausgestellt, geschnitten aus Eisblöcken eines örtlichen Sees und von lokalen Eisschnitzern hergestellt. 

Ende Februar wird das Autohaus wieder abgebaut und die Schneemassen auf den Skipisten verteilt und damit wiederverwendet.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account mia Time| Akt:
AutoKlimaUmweltFinnland

ThemaWeiterlesen