Hier hat sich die Zahl der Impfungen verzehnfacht

Komm zum impfen! In Oberösterreich hat sich die Zahl der Impfungen seit Bekanntwerden, dass es eine Impf-Lotterie gibt, verzehnfacht (Symbolbild).
Komm zum impfen! In Oberösterreich hat sich die Zahl der Impfungen seit Bekanntwerden, dass es eine Impf-Lotterie gibt, verzehnfacht (Symbolbild).ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com
Die Impf-Lotterie funktioniert auch in OÖ: Seit Bekanntwerden, dass es Preise für den Piks gibt, hat sich die Zahl der Impf-Anmeldungen verzehnfacht.

Oberösterreich ist Corona-Hotspot-Bundesland. Aktuell gab es am Wochenende knapp 6.500 Neuinfektionen. Doch die Impf-Lotterie "G'impft gewinnt" könnte jetzt zum Game-Changer werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

84.000 Anmeldungen für Impfung

Denn: Sie funktioniert. Seit Bekanntwerden, dass Oberösterreich eine Impf-Lotterie macht, hat sich die Zahl der Impf-Anmeldungen verzehnfacht. Zum Vergleich: Zwischen 1. und 12. Oktober buchten 6.255 Oberösterreicher Impf-Termine, zwischen 1. und 12. November waren es 84.000.

Und inzwischen ist die Impfquote in Oberösterreich, die lange unter 60 Prozent lag, auch gestiegen – auf aktuell 60,5 Prozent. Damit ist man zwar noch deutlich hinter dem Burgenland (72 Prozent), aber es ist ein Anfang. Und das Burgenland hat auch nur diese hohe Impfquote, weil auch dort eine Impf-Lotterie veranstaltet worden war.

Die oö. Lotterie startet übrigens am 15. November und läuft bis 14. Jänner. Mitmachen können alle, auch die, die schon geimpft sind. Für die anderen gilt: Bis 31. Dezember impfen.

Zu gewinnen gibt es als Hauptpreis einen BMW i3 im Wert von rund 40.000 Euro. Außerdem gibt es weitere 1.000 Preise, z.B. ein Motorrad, Rundflüge, Fluggutscheine des Linzer Airport, Thermen-Urlaube, Skipässe oder Hotelgutscheine. Nähere Infos dazu gibt es ab 15. November hier.

Nav-Account ab Time| Akt:
Corona-ImpfungCoronavirusOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen