Hier kuschelt Nehammer mit Baby-Polizeihunden

Am Freitag fand die Schlüsselübergabe zur neuen Ausbildungsstätte für Polizeihunde in Strebersdorf statt.
Am Freitag fand die Schlüsselübergabe zur neuen Ausbildungsstätte für Polizeihunde in Strebersdorf statt.BMI/Jürgen Makowecz
Auf 800 Quadratmetern indoor und 500 Quadratmetern outdoor sollen unsere Polizeihunde und -führer künftig in Strebersdorf (Wien) ausgebildet werden.

Durch eine Erhöhung des Sicherheitsbudgets 2021 werden künftig ein Viertel aller Wiener Polizeidienststellen generalsaniert. Ein baufälliges Verwaltungsgebäude aus den 60er Jahren in Strebersdorf (Wien 21) war zuerst dran und präsentiert sich ab Freitag den 19. März 2021 als Bundesausbildungszentrum für Polizeidiensthundeführer.

PDHE = Polizeidiensthundeeinheit

Innenminister Karl Nehammer ließ sich auch durch den heutigen Graupelschauer nicht davon abhalten, der Schlüsselübergabe beizuwohnen und feierlich das Wappen zu enthüllen. Für ein paar Bilder durfte er natürlich auch noch mit den kleinsten, auszubildenden belgischen Schäferhundwelpen schmusen, schließlich sind die ja noch nicht im Dienst.

Auf 800 Quadratmetern der Räumlichkeiten und 500 Quadratmetern Nutzfläche soll hier künftig nach modernsten Standards geschult werden. Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl und Rudolf König, Kommandant der Polizeidiensthundeeinheit sind stolz, 20 Diensthunden eine tierschutz zertifizierte Unterkunft und Ausbildungsstätte bieten zu können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
WienHaustierePolizeiPolizei WienKarl Nehammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen