Hier liegen die Minions in der Weihnachtskrippe

Gibt's in Freistadt zu sehen: Die Kult-Animationsfiguren "Minions" in der Krippe
Gibt's in Freistadt zu sehen: Die Kult-Animationsfiguren "Minions" in der KrippeBild: Erwin Pramhofer

Moderne oder Tradition? Im Mühlviertel traut man sich was, am Freistädter Krippenweg werden über 90 Krippen ausgestellt. Besonderes Highlight: Die Minions in der Krippe

Über Geschmack kann man bekanntlich streiten, erst recht bei diesem sehr besonderen Werk. Seit 19. November (und noch bis 13. Jänner 2019) gibt es in der Freistädter Innenstadt am sogenannten Krippenweg über 90 Krippen zu sehen. Ausgestellt werden Krippen aus verschiedenen Epochen von Künstlern aus der Region und der Region Südböhmen.

Mit Sicherheit eines der ganz besonderen Stücke: Die Minions (bekannt aus dem US-Animationsfilm "Ich- Einfach unverbesserlich") in der Krippe. Sie stellen Josef, Maria und das Jesuskind dar.

Angefertigt hat die gelben, sonst so quirligen, Figuren der Freistädter Gerhard Leitner aus Ausdehnungsgefäßen einer alten Heizung. Davon begeistert zeigen sich die jungen Besucher, die die ungewöhnliche Krippe neugierig begutachten. Die Erwachsenen sind eher skeptisch, wie der Künstler selbst feststellt. "Auch ich war skeptisch", gibt er zu. Gemacht hat er es trotzdem.

Was halten Sie davon? Stimmen sie im Artikel ab.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Windhaag bei FreistadtGood NewsOberösterreichMila KunisWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen