Bis zu 1 m!

Hier schlägt die Schneewalze mit voller Wucht ein

Das Frontensystem von Tief Vivienne leitet jetzt eine unbeständige Phase ein. Die markante Kaltfront sorgt vor allem Süden für viel Niederschlag.

Wetter Heute
In Österreich werden teils starke Schneefälle erwartet.
In Österreich werden teils starke Schneefälle erwartet.
IMAGO/Einsatz-Report24

Am Donnerstag nimmt der Einfluss des Tiefs Vivienne mit Kern bei Island deutlich zu. Während die Warmfront nördlich der Alpen durchzieht, erreicht die markante Kaltfront des Tiefs den Alpenraum in der Nacht auf Freitag. Ein sich an der Kaltfront bildendes Italientief bringt am Freitag vor allem dem Süden Österreichs erhöhte Niederschlagsmengen. Das Wochenende ist dann trogdominiert und somit wechselhaft.

VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

Die Prognose im Detail

In der Nacht auf Donnerstag ziehen laut UBIMET-Prognose von Westen dichte Wolken auf. Dabei setzt in der zweiten Nachthälfte im Westen und Südwesten Regen ein. Die Schneefallgrenze liegt dabei meist im Hochgebirge, in Richtung Osttirol und Oberkärnten teils bei 1000 m. Trocken und zunächst nur locker bewölkt ist es im Süden und Osten. Dazu lebt zum Morgen föhniger Südwind auf.

Der Donnerstag verläuft insgesamt dicht bewölkt, dazu regnet es vor allem in Osttirol und Oberkärnten sowie am Bodensee immer wieder, einzelne Tropfen sind auch im Norden zu erwarten. Die Schneefallgrenze liegt oberhalb von 1500 bis 1800 m, lediglich in Osttirol liegt sie bei etwa 1100 m. In den prädestinierten Föhntälern ist es meist trocken und sonnig aufgelockert. Der Süd- bis Südwestwind frisch am Alpenhauptkamm sowie im Osten kräftig auf, zudem weht kräftiger Jauk [Föhn, Anm.].

Schnee kommt

Am Abend bricht dann der Föhn von Westen her zusammen und kräftiger Regen setzt ein. Entlang der Alpennordseite sinkt die Schneefallgrenze in der Nacht auf Freitag auf 1200 m, zum Morgen hin dann auf 600 m, im Südwesten bleibt diese höher und liegt bei etwa 1000 bis 1200 m. Dabei sind dann oberhalb von 1000 m verbreitet 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee zu erwarten.

Am Freitag setzen sich vor allem im Süden die kräftigen Niederschläge fort. Die Schneefallgrenze schwankt in den Zentralalpen zwischen 500 oder 600 m und nach Südosten zu in Lagen um 1200 m.

Prognose: Akkumulierte Niederschlagsmengen zwischen Mittwoch, 7 Uhr, und Samstag, 6 Uhr.
Prognose: Akkumulierte Niederschlagsmengen zwischen Mittwoch, 7 Uhr, und Samstag, 6 Uhr.
Kachelmannwetter.at

"So gibt es von Osttirol über die Karnischen Alpen und vor allem in Teilen Sloweniens viel Regen/in den Bergen Schnee - teilweise über 100 l/m²", fügen die Experten von Kachelmannwetter hinzu.

Und auch ORF-Meteorologe Manuel Oberhuber spricht von "tiefwinterlichen" Verhältnissen in den mittleren Höhenlagen. "Bis übermorgen fallen hier ~40cm Schnee, weiter oben teilweise über 60cm", schreibt er Mittwochvormittag auf X. Und: "Und auch im Großteil des Bundeslands Salzburg kündigt sich eine Rückkehr des Winters an."

Währenddessen bleibt es am Freitag im Norden meist trocken bzw. regnet höchstens nur leicht. Der Wind frischt nach einer kurzen Flaute am Vormittag im Osten lebhaft bis kräftig aus südlichen Richtungen auf.

Am Samstag halten sich im Südwesten und Süden meist dichte Wolken, hier fallen auch ein paar Tropfen bzw. in den Hochlagen Schneeflocken. Sonst zeigt sich im Rest des Landes häufig die Sonne, der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. Im östlichen Donauraum weht anfänglich mäßiger bis lebhafter Westwind, später dreht der Wind hier auf Südost bis Ost und lässt etwas nach.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

1/56
Gehe zur Galerie
    <strong>18.04.2024: Sexsüchtiger aus Wien hatte seit 2018 keinen Sex mehr.</strong> Lukas M. ist seit vielen Jahren sexsüchtig. Wie das seine Ehe und auch sein Leben beeinflusst hat, erzählt er <a data-li-document-ref="120031584" href="https://www.heute.at/s/sexsuechtiger-aus-wien-hatte-seit-2018-keinen-sex-mehr-120031584">im persönlichen Gespräch mit <em>"Heute"</em> &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031512" href="https://www.heute.at/s/albtraum-trip-2-von-7-pools-befuellt-familie-klagt-120031512"></a>
    18.04.2024: Sexsüchtiger aus Wien hatte seit 2018 keinen Sex mehr. Lukas M. ist seit vielen Jahren sexsüchtig. Wie das seine Ehe und auch sein Leben beeinflusst hat, erzählt er im persönlichen Gespräch mit "Heute" >>>
    Pixabay/Heute

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Schneewalze des Frontensystems von Tief Vivienne sorgt für starken Niederschlag im Süden Österreichs, wobei die Schneefallgrenze auf 600 Meter sinkt und bis zu 1 Meter Neuschnee in den Bergen erwartet wird
    • Am Wochenende bleibt das Wetter wechselhaft, während im Süden weiterhin mit erhöhten Niederschlägen gerechnet wird
    red
    Akt.