Hier sehen Sie drei Stars

Bild: Jan Frankl

Falls Sie doppelt und dreifach sehen, ist ganz einfach "Niemand" daran schuld: Ödön von Horváths Frühwerk entstand 1924, blieb der Öffentlichkeit aber 82 Jahre vorenthalten. Jetzt wandert der Sensationsfund als Weltpremiere auf die Josefstadt-Bühne - und dieses Mimen-Trio hat ab 1. 9. das Sagen.

Falls Sie doppelt und dreifach sehen, ist ganz einfach "Niemand" daran schuld: Ödön von Horváths Frühwerk entstand 1924, blieb der Öffentlichkeit aber 82 Jahre vorenthalten. Jetzt wandert der Sensationsfund als Weltpremiere auf die Josefstadt-Bühne – und dieses Mimen-Trio hat ab 1. 9. das Sagen.

Florian Teichtmeister gibt den Wucherer Fürchtegott Lehmann, der sich am Leid anderer ergötzt. Seine Wege kreuzen sich mit der verzweifelten Ursula (Gerti Drassl) – bis ein Fremder (Raphael von Bargen) die Sause aufmischt. Insgesamt 24 Schauspieler tummeln sich im Stück, Regie führt Hausherr Herbert Föttinger. Infos und Termine: MT

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen