Hier sinkt die Titanic in Echtzeit

In der heutigen Zeit gibt es kaum ein Unglück, von dem nicht binnen kurzer Zeit Fotos oder Videos im Internet kursieren. Selbst den Titanic-Untergang kann man sich jetzt live ansehen - in einer von Spieleentwicklern angefertigten Simulation.

In der heutigen Zeit gibt es kaum ein Unglück, von dem nicht binnen kurzer Zeit Fotos oder Videos im Internet kursieren. Selbst den -Untergang kann man sich jetzt live ansehen - in einer von Spieleentwicklern angefertigten Simulation.

Das Videospiel-Unternehmen Four Funnels Entertainment arbeitet an dem Computerspiel "Titanic - Honor and Glory". Dieses wird aber nur zustande kommen, wenn genug Geld gesammelt wird. Daher haben die Spieleentwickler einen Echtzeit-Film geschaffen, der für das Spiel wirbt und Aufmerksamkeit erregt.

Episch ist zumindest die Länge des Videos - in 2:41 Stunden verfolgt der Zuseher den Untergang von der Berührung des Eisbergs bis zum Moment, als das letzte sichtbare Stück des Schiffes unter Wasser ist. Eine der größten Katastrophen der Zeitgeschichte kann man aus verschiedenen Perspektiven mitverfolgen, von außerhalb des Schiffes, vom Speisesaal oder von Kabinengängen aus.

Die Stimmen der Crewmitglieder sind wie auch die Geräusche des Wassers und der Maschinen zu hören und Details zur Tragödie werden eingeblendet. Um nicht zu pietätlos zu sein, sind im Video keine Passagiere zu sehen. Als das Schiff auseinanderbricht und versinkt, sind jedoch die Schreie der verzweifelten Menschen zu hören.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen