Hier trauert die Queen ganz alleine in der Kirche

Queen Elizabeth II.
Queen Elizabeth II.JONATHAN BRADY / AFP / picturedesk.com
Queen Elizabeth II. durfte während der Trauerfeier von niemandem getröstet werden. Sie saß ganz allein in der Kirche!

Die Queen nahm am Samstag (17.4.) Abschied von ihrem verstorbenen Ehemann Prinz Philip. Aufgrund der Pandemie musste sie in der Kirche von allen teilnehmenden Gästen Abstand halten. Laut Corona-Bestimmungen dürfen sich in geschlossenen Räumen nämlich nur Personen aus einem Haushalt nahekommen. 

So trauerte die Queen um ihren toten Mann

Mehrere Fotos zeigen, wie die 94-Jährige ganz alleine mit schwarzem Hut und Mund-Nasenschutz in der Kapelle sitzt. Die Trauer um ihren geliebten Ehemann war ihr anzusehen. Einmal wischte sie sich auch eine Träne vom Gesicht. Ganze 73 Jahre war sie mit Prinz Philip verheiratet.

Er starb am 9. April 2021 – zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag – im Alter von 99 Jahren. Prinz Philip hatte in den vergangenen Jahren immer mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen: Das Herz machte ihm zu schaffen, er hatte Blasenentzündungen, musste an der Hand operiert werden und bekam mit 96 Jahren ein neues Hüftgelenk.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
QueenPrinz Philip

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen