Martini-Schnäppchen

Hier verspeist Du ein Viertel Gansl um 18,90 Euro

Rund um Martini werden knusprige Gansl in den Gasthäusern in NÖ serviert. Die Preise schlagen auf den Magen - bis zu 46,50 € kostet ein Viertel Gans.

Tanja Horaczek
Hier verspeist Du ein Viertel Gansl um 18,90 Euro
Eine Portion Gansl kostet normalerweise im Gasthaus in NÖ zwischen 28,90 und 34,50 Euro.
Getty Images/iStockphoto

Rund um Martini wird in den Gasthäusern knuspriges Gansl mit Knödel und Rotkraut aufgetischt. Doch die Preise schlagen einem auf den Magen. Durchschnittlich muss man für ein Viertel Gansl in NÖ zwischen 28,90 Euro und 34, 50 Euro berappen. Dabei liegt nicht immer ein Bio-Gansl auf dem Teller. 

    Gansl zum Mitnehmen bei der Familie Lechner in Marbach.
    Gansl zum Mitnehmen bei der Familie Lechner in Marbach.
    Lechner

    "Es wird nur die bestellte Menge produziert"

    Unternehmer Peter Lechner jr. aus Marbach (Melk), er und seine Familie betreiben einen Nahversorger und eine Bäckerei, will, dass sich jeder ein Martini-Essen leisten kann. "Bei uns gibt es nur am 6. November auf Vorbestellung Gansl um 18,90 Euro zum Mitnehmen", teilt er mit. Wie sich der Preis zusammensetzt, ist von ihm einfach erklärt: "Wir nehmen keine Großbestellungen an und es kann nur bis 30.10. bestellt werden. So wird wirklich nur an diesem Tag für die bestellte Menge produziert und es landet nichts im Müll."

    Lechner räumt ein, dass wenn er ein normales Gasthaus führen würde, könne er diesen Preis nicht halten. "Die Teuerungen sind einfach zu massiv." Das merken seine Unternehmer-Kollegen. Die Inflation kennt keine Pause. Nicht nur in den heimischen Supermärkten werden Lebensmittel-Preise ständig angehoben. Auch die Landwirtschaft ist von Kostensteigerungen betroffen, die an Kunden weitergegeben werden.

    Bio-Gansl oder aus dem Ausland?

    Nicht nur gestiegene Preise bei Lebensmitteln sind ein Grund für gehobene Preise für Speisen in der Gastronomie. Vor allem Energie- und Personalkosten dürften sich auf die Menükarten auswirken - mehr dazu hier. Besonders teuer ist das Gansl im Restaurant Napoleon in Wien-Donaustadt. Hier kostet ein Viertel Gansl stolze 46,50 Euro. Als Alternative zum teureren Tier aus Österreich wird auf der Speisekarte auch eine Hafermast-Gans aus Polen – "aufgezogen nach den Vier-Pfoten-Kriterien" angeboten - mehr dazu hier.

    Lechner abschließend dazu: "Wenn man Kunden die Wahl lässt, ob sie eine Bio-Gans oder eine aus dem Ausland wollen, fällt die Wahl eindeutig auf das günstigere Produkt." 

    hot
    Akt.