Hier wandert ein Biber um 4.30 Uhr durch Rohrbach

Ungewöhnliche Begegnung für einen Postler in Rohrbach. Dem lief nämlich ein Biber mitten in der Stadt über den Weg - um 4.30 Uhr in der Früh.

Als Postler hat Simon Seiwald (28) schon einiges erlebt. In der Vorwoche allerdings staunte er nicht schlecht, also er gegen 4.30 Uhr auf dem Weg in die Arbeit durch Rohrbach fuhr.

Mitten in der Stadt, direkt vor einem China-Restaurant, sah Seiwald plötzlich einen ausgewachsenen Biber, der gemütlich durch den Ort wanderte - vorschriftsmäßig auf dem Gehweg.

"Ich habe es zuerst gar nicht glauben können, habe zwei Mal schauen müssen", sagt Seiwald im Gespräch mit "Heute".

Und der Postler tat, was man in so einem Fall heutzutage tut. Er zückte sein Handy, filmte den putzigen Biber und gab ihm sogar einen Namen. "Ich habe ihn Bibo Biber getauft", so Seiwald in der Bezirksrundschau Rohrbach.

Und Seiwald kann sich auch vorstellen, woher der ungewöhnliche Gast kam. "In der Nähe ist der Pöschlteich, da haben sich zwei Biber angesiedelt, wahrscheinlich ist er von dort", so Seiwald. Gesehen hat er das Tier seit seiner Begegnung allerdings nicht mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Rohrbach-BergGood NewsOberösterreichNagetiereStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen