Hilfe, die Wanzen sind (noch!) einfach überall

Leserin Melanie fand eine Wanze in ihrem Gemüse!
Leserin Melanie fand eine Wanze in ihrem Gemüse!Bild: Leserreporter
Noch immer leiden viele Österreicher unter den übel riechenden Quälgeistern. Demnächst dürfte sich das Problem aber von selbst erledigen.
Die lästigen Baumwanzen kosten viele Österreicher seit Oktober den letzten Nerv: Die Quälgeister suchen warme und trockene Plätze zum Überwintern und dringen dabei in unsere Wohnungen ein. Besonders fies: Zerdrückt man die laut brummenden Insekten, sondern sie eine stinkende Flüssigkeit ab.

Ein Monat nach den ersten Meldungen über die Wanzenplage sind die Baumwanzen noch immer in vielen Teilen Österreichs zu finden. Leserin Melanie sichtete sie jetzt sogar in ihrem Broccoli und in der Wiener U-Bahn.

Ein Ende ist in Sicht

Demnächst dürfte damit aber Schluss sein, denn das Wetter wird am Wochenende endlich der Jahreszeit gerecht und bringt wieder frostig-kalte Nächte. Dementsprechend dürften jene Baumwanzen, die sich noch nicht in ihre Überwinterungsplätze verkrochen haben, spätestens nach einigen Nächten dem Frost zum Opfer fallen.



Nachlesen: Warum wird nichts gegen die Wanzen getan?

Nachlesen: Ich hatte die Wanze sogar unter der Bettdecke! (red)

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunityTiereInsekten