Hilferufe aus dem Wienfluss: 29-Jähriger geborgen

Ein Spaziergänger ist am Mittwoch in den Wienfluss gestürzt. Der Verletzte rief um Hilfe, Fußgänger alarmierten die Rettung. Der 29-Jährige wurde mittels Seilzug geborgen und in ein Spital gebracht.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist ein Spaziergängeram Mittwoch in den Wienfluss gestürzt. Der Verletzte rief um Hilfe, Fußgänger alarmierten die Rettung. Der 29-Jährige wurde mittels Seilzug geborgen und in ein Spital gebracht.

Der 29-Jährige war nach Einbruch der Dunkelheit bei einem Spaziergang auf Höhe des Storchenstegs in das Bachbett gestürzt. Aufgrund seiner Fuß- und Beinverletzungen konnte er sich nicht aus eigener Kraft befreien. Er rief so lange um Hilfe, bis Fußgänger gegen 20.30 Uhr auf ihn aufmerksam wurden und geistesgegenwärtig den Notruf wählten.

Die Seiltechnik-Einsatzgruppe der Berufsrettung eilte herbei. Der bereits unterkühlte Patient wurde nach der Erstversorgung in Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr mittels Schleifkorbtrage und Seilzug geborgen. Nach der Rettungsaktion wurde der 29-Jährige rasch in ein Spital gebracht und dort weiter versorgt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen