Welt

Hillary und Bill Clinton vergaßen ihre Tochter im Kreml

Peinliches Versehen: Hillary Clinton gab zu, dass sie und ihr Mann Bill bei einem Staatsbesuch in Russland ihre Tochter vergessen hatten.

US-Präsident Bill Clinton im Jahr 1992 mit Ehefrau Hillary und Tochter Chelsea (12)
US-Präsident Bill Clinton im Jahr 1992 mit Ehefrau Hillary und Tochter Chelsea (12)
Reuters

Es kommt ja immer wieder mal vor, dass gestresste Eltern ihre kleinen Kinder in der Hektik irgendwo vergessen, zum Beispiel an der Tankstelle. Das ist natürlich schlimm für die Kleinen, aber im Kreml vergessen zu werden ist wohl besonders traumatisch. Und genau das ist Chelsea Clinton passiert.

Verraten hat den Vorfall Chelseas Mutter Hillary (74) live im US-Fernsehen. Die ehemalige First Lady (und spätere Außenministerin) und Chelsea (42) waren in der Tonight Show mit Jimmy Fallon eingeladen. Der Moderator spielte mit ihnen ein Spiel und fragte Hillary nach dem "verrücktesten Erlebnis bei einem Familienurlaub." Chelsea hatte einen Kopfhörer aufgesetzt bekommen und konnte die Frage nicht hören.

Hillary dachte kurz nach und sagte zunächst: "Ich hoffe sie [Chelsea] erinnert sich nicht daran, denn es war ganz schön traumatisch." Dann legte sie los: "Wir nahmen sie nach Russland mit, als wir während Bills Präsidentschaft auf einem Staatsbesuch waren. Es gab die formale Verabschiedung und Bill und ich wurden in 'The Beast', die große Limousine, gebracht und fuhren zum Flughafen – ohne zu bemerken dass wir sie [Chelsea] zurück gelassen hatten."

Bei Jeltsin oder Putin?

Nach großem aber schockierten Gelächter durfte Chelsea ihre Kopfhörer abnehmen und Fallon stellte ihr die gleiche Frage. Sie überlegte etwas und sagte dann wissentlich: "Als sie mich im Kreml zurück gelassen haben."

Leider blieb unbeantwortet, wie alt Chelsea damals war. Doch Bill Clinton war von 1993 bis 2001 Präsident, Chelsea wurde 1980 geboren. Somit war sie zwischen 13 und 21 Jahre alt. Doch so wie die Geschichte erzählt wurde, war Chelsea wohl recht jung. Der russischer Präsident, bei dem sie vergessen wurde, dürfte Boris Jeltsin gewesen sein: Er hatte von 1991 bis 1999 regiert. Im Jahr 2000 hatte dann Wladimir Putin übernommen.

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)