Hinteregger-Assist! Dortmund stolpert bei Hütter-Elf

ÖFB-Legionär Martin Hinteregger im Duell gegen Borussia Dortmund.
ÖFB-Legionär Martin Hinteregger im Duell gegen Borussia Dortmund.Imago Images
Borussia Dortmund ist schon zwei Spiele in Folge ohne Sieg. Der BVB musste sich am zehnten Spieltag bei Eintracht Frankfurt mit einem 1:1 begnügen. 

Im leeren Deutsche Bank Park hatten die Schwarz-Gelben ohne Stürmer-Star Erling Haaland gleich das Kommando übernommen. Jadon Sancho setzte in der dritten Minute einen Freistoß nur Zentimeter neben das Tor, schlenzte den Ball in der 21. Minute hauchdünn am linken Eck vorbei, verpasste in der 26. Minute die rechte Eck nur um Millimeter. 

Treffsicherer präsentierten sich da schon die Gastgeber (mit Martin Hinteregger in der Startelf, Stefan Ilsanker ab der 67. Minute). In der neunten Minute spielte der ÖFB-Verteidiger einen hohen Pass über die weit aufgerückte Dortmunder Abwehr, den Daichi Kamada annahm, seelenruhig zur 1:0-Führung für die Elf von Adi Hütter einschob. 

Ausgleich nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der BVB mit dem eingewechselten Supertalent Youssoufa Moukoko dann das Tempo. Und wurde prompt mit dem 1:1-Ausgleichstreffer belohnt. Giovanni Reyna hatte in der 56. Minute Hinteregger stehen lassen, aus 20 Metern wuchtig abgeschlossen. 

Danach zog sich die Eintracht weiter zurück, ließ kaum noch Chancen zu und brachte das verdiente 1:1-Remis über die Zeit. Auch, weil Sancho in der 74. Minute auch seine vierte Chance Großchance des Spiels ausgelassen hatte. 

Dortmund ist damit seit zwei Spielen ohne Sieg, bleibt auf dem dritten Tabellenplatz. Frankfurt hält den achten Rang. Drei Punkte fehlen auf das internationale Geschäft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Borussia DortmundEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen