Hinteregger: "Mache mit Morgi Helikopter-Firma auf"

Martin Hinteregger steigt ins Helikopter-Business ein.
Martin Hinteregger steigt ins Helikopter-Business ein.Imago Images, Gepa
Martin Hinteregger bastelt bereits an der Karriere nach der Karriere. Der Frankfurt-Star möchte einmal als Rettungs-Pilot mit Helikoptern fliegen. 

Schon jetzt plant der ÖFB-Star seine Zukunft. Gemeinsam mit Ex-ÖSV-Adler Thomas Morgenstern. "Ich mache mit ihm gerade in Kärnten eine Helikopter-Firma auf", erzählte der Eintracht-Innenverteidiger der "Bild". 

Für Hinteregger mehr als ein Hobby, wie der Fußball-Star unterstrich: "Es wäre toll, wenn ich das, was ich gerne mache, nämlich Helikopter fliegen, auch zum Beruf machen könnte. "

Pilot wegen "Bergdoktor"

Doch wie kam Hinteregger zu seinem neuen Hobby? "Ich habe mir vor zwei, drei Jahren Gedanken gemacht, was ich nach der Karriere machen könnte. Irgendwann, dank der Serie ,Der Bergdoktor´ kam mir die Idee: ,Wie geil wäre es, Rettungspilot in den Bergen´", verriet der 28-Jährige. 

Der Start einer neuen Leidenschaft: "Ich habe dann einen Schnupperkurs gemacht, und wenn du einmal in einem Helikopter geflogen bist, willst du nicht mehr aussteigen. Danach habe ich mir gesagt: ,Das ist genau das, was du machen willst. Du hilfst Menschen, tust Gutes, und du hast Verantwortung.´ Ohne die und ein bisschen Druck könnte ich einfach nicht leben", so der gebürtige Kärntner weiter. 

Ex-Skispringer Morgenstern hatte bereits während seiner aktiven Zeit erste Helikopter-Scheine gestartet, konzentrierte sich seit seinem Karriereende 2014 voll und ganz auf die Fliegerei. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Eintracht FrankfurtMartin HintereggerThomas Morgenstern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen