Hinteregger mittendrin! Rangelei nach Eintracht-Pleite

Martin Hinteregger krachte nach dem Spiel mit Niklas Füllkrug zusammen.
Martin Hinteregger krachte nach dem Spiel mit Niklas Füllkrug zusammen.Imago Images
Nach der 1:2-Niederlage von Eintracht Frankfurt bei Werder Bremen ist es im Kabinengang zu einem Handgemenge gekommen. 

ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger ist in den Katakomben mit Niklas Füllkrug aneinander geraten. 

Auf TV-Bildern des Streamingdienstes "DAZN" war zu sehen, wie die beiden miteinander diskutierend in den Kabinengang gingen. Füllkrug hatte den Österreicher zunächst in den Arm genommen, Hinteregger seinen Gegenspieler aber weggeschubst. 

"Gegen Bremen ist es immer emotional", hatte Eintracht-Kapitän Makoto Hasebe die Szenen kommentiert. "Heute wurde zu viel auf dem Platz und der Tribüne geredet", so der Frankfurter weiter. Auch Werder Coach Florian Kohfeldt und Bremen-Sportdirektor Bruno Hübner hatten sich ein wildes Wortgefecht geliefert. 

Schon auf dem Spielfeld war es hitzig zur Sache gegangen. Nachdem Bremens ÖFB-Legionär Marco Friedl stolperte, dabei Frankfurt-Stürmer Andre Silva traf, war es zu einer Rudelbildung gekommen. Amin Younes war herbeigeeilt, hatte sich Friedl vorgeknöpft. 

Mit der 1:2-Pleite im Weserstadion riss auch die Serie der Elf von Adi Hütter nach elf Spielen ohne Niederlage und fünf Siegen in Folge. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Eintracht FrankfurtDeutsche BundesligaMartin Hinteregger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen