Hinteregger will spielen und räumt Villa für Freundin

Martin Hinteregger
Martin Hintereggerpicturedesk
Kann Martin Hinteregger für Österreich in der Nations League auflaufen? Er gibt ein klares Statement ab und heizt die Gerüchteküche an.

40 Minuten stand der Verteidiger als neuer Kapitän beim 2:1-Sieg gegen Norwegen auf dem Platz. Dann humpelte Hinteregger vom Feld. Er war mit dem linken Fuß umgeknickt. Diagnose: "nur" eine starke Prellung des Sprunggelenks

Läuft er am Montag im Nations-League-Heimspiel gegen Rumänien auf? Ja, zumindest wenn es nach dem Frankfurt-Legionär geht. "Ich will spielen", stellt er klar. Ob ihm sein Wunsch an seinem 28. Geburtstag erfüllt wird, hängt aber wohl auch von der medizinischen Abteilung des ÖFB und Teamchef Franco Foda ab.

Offen ist auch die sportliche Zukunft von Hinteregger. Sein Vertrag bei der Eintracht läuft noch bis 2024, doch Wechsel-Gerüchte wollen nicht verstummen. Grund dafür ist ein 20-Millionen-Angebot von Ralph-Hasenhüttl-Klub Southampton. Auch andere Premier-League-Klubs sollen Interesse haben.

Hinteregger befeuerte selbst die Gerüchteküche, weil er seine Villa in Frankfurt räumte und um stolze 8.350 Euro monatlich zur Vermietung anbot. Doch sein Umzug soll nichts mit dem Sport zu tun haben, vielmehr mit der Liebe: Hinteregger zog mit seiner neuen Freundin zusammen. Ob sie auch in einer Villa wohnt?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportÖFBMartin HintereggerEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen