Hirsch durchbohrt Scheibe und trifft Autofahrer

In Kössen (Bezirk Kitzbühel) ist es am Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Hirsch wurde von einem Auto erfasst und landete im Fahrzeug.

Ein 47-jähriger Deutscher war gegen 7.15 Uhr mit seinem Pkw gerade auf der Erpfendorfer Straße in Richtung Erpfendorf unterwegs.

Plötzlich sprang ein Hirsch auf die Fahrbahn und versuchte die Straße zu überqueren. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Tier.

Das Wild wurde von dem Pkw mit voller Wucht erfasst und durchschlug die Windschutzscheibe des Autos. Das Tier landete in der Fahrerkabine und traf den Lenker sowie seinen Beifahrer.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Hirsch tödliche Verletzungen. Das Tier verendete noch im Inneren des Fahrzeugs.

Fahrer schwer verletzt

Bei dem Unfall zog sich der 47-Jährige schwerste Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Traunstein geflogen.

Der 15-jährige Beifahrer wurde ebenfalls verletzt. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus St. Johann in Tirol eingeliefert. Über den genauen Gesundheitszustand des Fahrers ist nichts bekannt.

Unfall mit Bär

Erst Ende Oktober kollidierte in Kärnten ein Autofahrer mit einem ausgewachsenen Bären. Auch bei diesem Unfall verendete das Tier. Der Bär wird nun ausgestopft.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichMarcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen