Hirscher in der Formel 1? Das sagt der Ex-ÖSV-Star

Marcel Hirscher
Marcel Hirschergepa
Marcel Hirscher ist ein prominenter Zaungast beim Formel-1-Rennen in Spielberg. Der Ex-ÖSV-Star liebäugelt mit einem Platz im Cockpit.

"Es wird ein mega-cooles und spannendes Rennen", freut sich der Salzburger, der Max Verstappen die Daumen drückt, im ORF-Interview. Für ihn ist der Niederländer der Top-Favorit. Das liegt nicht nur daran, dass auch Hirschers Mutter aus Holland kommt. Auch die eigene enge Verbindung zu Red Bull spielt das sicher eine Rolle.

Ob Hirscher selbst einmal selbst im Formel-1-Cockpit zu sehen sein wird? Immerhin ist Hirscher selbst ein talentierter Motorsportler und testete schon eine MotoGP-Maschine von KTM am Red-Bull-Ring. "Ich bin jederzeit bereit, auch wenn ich es nicht derfahren werde", lacht Hirscher. "Es steht auf meiner Liste, aber ich habe noch etwas Zeit. Es wäre ein Kindheitstraum. Jeder Mann und viele Frauen würden das gerne einmal machen."

Zu seinen geheimen Skitests hält er sich bedeckt: "Es bleibt spannend und es war schön, wieder auf Schnee zu sein." Eine eigene Ski-Marke, oder ein Sensations-Comeback? Dazu will sich Hirscher nicht äußern. Was denkt er heute über sein Karriere-Ende? "Der Zeitpunkt war der Richtige. Es war eine gute und schöne Zeit, aber ich genieße mein Leben jetzt sehr."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1Red Bull RacingMarcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen