Hirscher rüstet jetzt auch Skispringer aus

Andreas Wellinger mit "Van Deer"-Skisprung-Latten
Andreas Wellinger mit "Van Deer"-Skisprung-LattenScreenshot Instagram
Der Ski-Weltcup ist für Marcel Hirscher nicht genug! Mit seiner Ski-Marke "Van Deer" rüstet er jetzt auch einen Skispringer aus.

Hirscher hatte es nach der Gründung seiner Skimarke nicht schwer, Top-Athleten für die kommende Weltcup-Saison zu finden. So setzen Ex-Erzrivale Henrik Kristoffersen, Charlie Raposo und Timon Haugan auf die Latten des Salzburgers. Nicht weiter verwunderlich, der Rekord-Weltcupsieger ist im Skizirkus ja gut vernetzt und für Erfolgshunger sowie Akribie bekannt.

Doch der Ski-Weltcup reicht Hirscher als Betätigungsfeld nicht. Auch im Skisprung-Weltcup will er mit "Van Deer" für Aufsehen sorgen. Deswegen nahm er nun Olympiasieger Andreas Wellinger unter Vertrag. "Im Leistungssport geht es um Weiterentwicklung. Ich wollte nach der vergangenen Saison etwas verändern und bin ganz offen in die Materialtests gegangen", meint der Deutsche. "Bei den Tests hat sich gezeigt, dass die Performance des neuen Materials von Van Deer richtig stark ist."

Auch bei den Kombinierern könnten in Zukunft Athleten dazukommen. "Van Deer"-Geschäftsführer Toni Giger erklärt: "Die Partnerschaft mit dem DSV und die Aufnahme in den Skipool ist für uns ein nächster Meilenstein. Für die "Nordischen" ist beim Ski-Hersteller Pierre Heinrich zuständig. Der ergänzt: "Wir haben das gleiche Ziel: Wir wollen im kommenden Weltcup-Winter um Spitzenplätze mitspringen. Daran arbeiten wir und investieren viel Herzblut, um gemeinsam mit Andreas Wellinger in Zukunft tolle Erfolge zu feiern."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportWintersportSkispringenMarcel HirscherSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen