Hirscher tauscht Motocross-Bike gegen ein Pferd

Marcel Hirscher tauscht das Motocross-Bike gegen ein Pferd.
Marcel Hirscher tauscht das Motocross-Bike gegen ein Pferd.Instagram
Nach seinem Beinbruch geht es Marcel Hirscher wieder rasant an. Zunächst allerdings mit bloß einer Pferdestärke. Er tauscht das Bike gegen ein Pferd. 

Bei der Enduro-Rallye "Red Bull Romanics" hatte sich der ehemalige Skistar Ende Juli einen Beinbruch zugezogen, trug wochenlang einen Gips. Nachdem die Schraube nun entfernt wurde, will er der 32-Jährige wieder wissen. 

Zunächst geht es der Ski-Pensionist allerdings vorsichtig an, wie er selbst auf Instagram schreibt. "Jetzt starte ich einmal mit einem PS", kommentierte Hirscher sein jüngstes Posting in sozialen Netzwerken. Der Salzburger ließ sich auf einem Pferd sitzend ablichten. 

Zwar geht es mit einer Pferdestärke deutlich gemütlicher zur Sache, dafür wohl aber auch deutlich sicherer. In nicht einmal einer Stunde hatte das Posting bereits über 10.000 Likes abgestaubt. 

Schon während seiner durch den Bruch hervorgerufenen Zwangspause hatte sich Hirscher besonders sportlich gezeigt, war mit Gipsbein Wandern, auf Mountainbike-Touren oder auch in einer niederländischen Skihalle unterwegs gewesen. Die gewonnene Freizeit nach der Trennung von seiner Frau Laura nützt der Ski-Pensionist besonders häufig für Ausflüge ins Grüne. Vorerst eben auf einem Pferd. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Marcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen