Extreme Hitze! Warnungen für ganz Österreich ausgegeben

Voller Badesteg an der unteren Alten Donau, Wien. Archivbild
Voller Badesteg an der unteren Alten Donau, Wien. ArchivbildWillfried Gredler-Oxenbauer / picturedesk.com
Heute erreicht die Hitzewelle ihren Höhepunkt. Wetter-Experten haben in allen Bundesländern Warnungen vor extremen Temperaturen ausgegeben.

Mitteleuropa liegt am Wochenende zwischen einem Tief mit Kern über dem Ostatlantik und einem Hoch über Russland, dabei gelangen mit einer südwestlichen Strömung weiterhin sehr warme Luftmassen nach Österreich. Zudem erfasst ein Schwall Saharastaub den Alpenraum und an der Alpennordseite wird es leicht föhnig.

Zu Wochenbeginn nimmt die Gewitterneigung an der Alpennordseite zu und die Temperaturen gehen etwas zurück, im Süden und Osten bleibt es dagegen bis auf Weiteres hochsommerlich heiß und besonders im Osten wird es schwül.

Die Prognose im Detail:

Der Sonntag beginnt im Osten sonnig, in der Westhälfte ziehen dagegen ausgedehnte, hochliegende Wolken durch. Im Tagesverlauf wird es im ganzen Land sehr diesig, lokale Wärmegewitter beschränken sich meist auf das Bergland im äußersten Westen sowie von Osttirol bis in die Weststeiermark. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus südlichen Richtungen, in den Alpen wird es allmählich leicht föhnig.

In den Abendstunden nimmt die Schauer- und Gewitterneigung von Vorarlberg bis ins Innviertel zu, dabei besteht die Gefahr von Sturmböen. Zuvor steigen die Temperaturen auf 29 bis 36 Grad.

In allen orange markierten Gebieten – am Sonntag ganz Österreich – gilt eine Hitzewarnung: "Es ist mit starker Hitzebelastung zu rechnen", so die ZAMG:

Am Montag bleibt es im östlichen Flachland sowie in den südlichen Becken noch heiß und teils sonnig, sowohl von Westen als auch von Norden her breiten sich aber heftige Gewitter auf weite Landesteile aus. Dabei dreht der Wind auf West und kann vorübergehend stürmisch werden. Von West nach Ost 23 bis 36 Grad, im Südosten bis 37 Grad.

Am Dienstag setzt sich das sonnige und sehr heiße Sommerwetter im Süden und Südosten fort. An der Alpennordseite nimmt die Gewitterneigung dagegen neuerlich zu, örtlich zeichnet sich Unwettergefahr ab!

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSturmUnwetterSonneUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen