Diese Woche schwitzen wir bei bis zu 37 Grad

Der Sommer nimmt volle Fahrt auf. Diese Woche beschert uns nicht nur tropische Nächte, sondern auch Temperaturen bis zu 37 Grad.

Die erste Hitzewelle des Jahres hat Österreich diese Woche fest im Griff. In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen stetig an, bis sie am Samstag sogar auf 37 Grad klettern.

Bis dato hält Bregenz mit 32,5 Grad den Höchstwert im laufenden Jahr, erreicht wurde er vergangene Woche. Doch den Platz an der Spitze hat die Landeshauptstadt Vorarlbergs nicht mehr lange inne, schon am heutigen Dienstag werden an der Alpennordseite bis zu 33 Grad erreicht.

"In den kommenden Tagen steigert sich die Hitze noch deutlich, so klettern die Temperaturen am Mittwoch, Donnerstag und Freitag vor allem im Norden und Osten auf bis zu 35 Grad", sagt Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. "Noch heißer wird es dann aber am Samstag, dem Höhepunkt der Hitzewelle: Mit bis zu 37 Grad wird es im östlichen Flachland extrem heiß für die Jahreszeit." Auch in der Nacht kühlt es nicht unter 20 Grad ab.

Österreichischer Juni-Rekord nicht in Gefahr

Der Österreich-Rekord für die heißeste Juni-Temperatur ist aber trotzdem wohl nicht in Gefahr. Dieser datiert aus dem Jahre 2013, damals wurden in Waidhofen an der Ybbs 38,6 Grad gemessen.

"An einzelnen Orten kommen wir am Samstag jedoch in die Reichweite des jeweiligen Juni-Rekords", so Spatzierer. "Dieser liegt auf der Hohen Warte in Wien bei 36,5 Grad, aufgestellt 1857. Doch auch in Eisenstadt und in Wiener Neustadt geraten die Junirekorde zumindest ins Wanken."

Höhepunkt am Samstag, dann Abkühlung

Die Hitzewelle geht im Westen am Samstagabend mit teils schweren Gewittern zu Ende. Am Sonntag erfassen die Gewitter dann weite Teile Österreichs, zuvor werden von St. Pölten und Graz ostwärts noch einmal Werte um 30 Grad erreicht.

(hos)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen