Hitzewelle: Leser sichten vermehrt Schlangen

Rehe, Füchse, Wildschweine, jetzt Schlangen: Die Hitze treibt immer mehr Wildtiere in die Stadt unterwegs. Fangen darf man Schlangen aber etwa nicht.

So entdeckte etwa "Heute"-Leser Dean K. am Sonntag um 22.40 Uhr in der Davidgasse, Ecke Laxenburger Straße in Favoriten eine Natter: "Ich habe die Polizei gerufen und gewartet, bis sie gekommen ist. Leider hat sich die Schlange in ein kleines Loch in einem Gebäude verkrochen", erzählt Dean K.

Auch Leser Shqipe V. entdeckte eines der Kriechtiere Sonntagnachmittag in der Meißnergasse in Donaustadt: "Nach ein paar Versuchen hat es ein Anrainer geschafft, die Schlange einzufangen und beim Tierarzt abzugeben", so V.

Bei den Schlangen handelt es sich meist um ungiftige Nattern. Wie alle Reptilien in Wien sind diese nach dem Wiener Naturschutzgesetz streng geschützt und dürfen weder gefangen, noch getötet oder aus ihrem Lebensraum entfernt werden. (cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen