Hitzewoche: Keine Abkühlung in Sicht, mehr Gewitterg...

Bild: Fotolia

Die brütende Hitze will einfach nicht aufhören. Auch in der kommenden Woche bleiben die Höchsttemperaturen durchwegs über 30 Grad. In Sachen Gewitter kann für die nächsten Tage ebenfalls noch keine Entwarnung gegeben werden.

Steigen die Temperaturen, steigt die Gewittergefahr. Dieses Gefahrenpotenzial wurde am Wochenende bereits Realität. Schwere Unwetter wüteten am Freitagabend in Tirol und Salzburg. Auch die Steiermark war stark getroffen: UBIMET-Meterologe Roland Reiter sagt: "Von den insgesamt über 57.000 Blitzentladungen wurden mehr als 26.000 Blitze allein in der Steiermark detektiert".

Gefahr bleibt bestehen

Auch heute, Sonntag muss mit teilweise heftigen Gewittern gerechnet werden, speziell im Bergland und im Donauraum heißt es aufpassen. Nachmittags und abends kriegen dann auch das östliche Flachland und der Südwesten ein paar Gewitter ab. Dafür verantwortlich: Eine Kaltfront aus Nordwesten. Das Wort "kalt" ist allerdings irreführend, die Temperaturen bleiben trotz allem hochsommerlich.

Die aktuelle Gewittersituation können Sie auf dieser Karte verfolgen. Grün bedeutet: keine Gefahr. Gelb bis orange warnt vor und bei rot bis violett merken Sie wahrscheinlich auch ohne Karte: Nun gewitterts.

Wetter am Sonntag

Am Sonntag erreicht die Hitzewelle ihren Höhepunkt. Während das Quecksilber im Westen schon bei angenehmen 27 Grad stoppt, gibt es nach Osten hin Höchstwerte bis zu 39 Grad.

Hitzewoche

Auch in der kommenden Woche ist keine Abkühlung in Sicht. Es bleibt hochsommerlich, Höchsttemperaturen stets über 30 Grad. Im Vergleich zum rekordverdächtigen Wochenende mag das schon wie Abkühlung klingen, spätestens am Mittwoch knacken wir jedoch erneut die 35-Grad-Marke.

Heißester Monat der Geschichte

Wer dabei sagt: "So einen heißen Monat hab ich noch nie erlebt", könnte bald von Meteorologen bestätigt werden. Das aktuelle Monatsmittel liegt um 4 bis 6 Grad über dem langjährigen Durchschnitt,  "Damit könnte der Juli 2015 in Österreich sogar zum heißesten Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen avancieren und den August 2003 überflügeln", sagt UBIMET-Experte Reiter.

Abkühlung am Ende der Woche

Wann kommt endlich die Abkühlung? Auf angenehmere Temperaturen muss man laut UBIMET noch bis Ende der Woche warten, frühestens am Freitag oder Samstag endet die aktuelle Hitzewelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen