Sechs Ärzte weg

HNO-Abteilung – Kündigungswelle im Spital in Mistelbach

Sechs Fachärzte auf der HNO-Abteilung im Landesklinikum Mistelbach werfen das Handtuch. Wie geht es jetzt weiter? 

Niederösterreich Heute
HNO-Abteilung – Kündigungswelle im Spital in Mistelbach
Das Spital in Mistelbach
LK Mistelbach

Immer mehr Ärztinnen und Ärzte verlassen die HNO-Abteilung des Landesklinikums Mistelbach. Wie die "NÖN" berichteten waren es zuerst fünf, jetzt warf auch ein sechster Facharzt hin.

Derzeit arbeiten zwölf Ärzte in der HNO-Abteilung, bis spätestens Sommer ist die Personaldecke aber plötzlich um die Hälfte reduziert.

Sechs von zwölf Ärzten weg

Auf "Heute"-Anfrage bestätigt die Landesgesundheitsagentur, dass "auf der Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenerkrankungen am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf seit Jahresbeginn bis Ende Juni 2024 sechs Abgänge von Fachärzten zu verzeichnen" sind.

Derzeit sei der Betrieb auf der Abteilung für Hals-Nasen-Ohren "uneingeschränkt aufrecht".

"Umfassende Recruitingmaßnahmen"

Weiter heißt es in der Stellungnahme: "Es werden jedoch verschiedene Lösungsansätze und Organisationsformen der Abteilung überlegt. Ein Lösungsansatz sind umfassende Recruitingmaßnahmen um neue Fachärzte zu gewinnen."

"Sog in den niedergelassenen Bereich"

Der Interim. Ärztlicher Direktor Prim. Dr. Ronald Zwrtek, MBA, MAS wird wie folgt zitiert: "Die Kündigungen sind dem Sog in den niedergelassenen Bereich, insbesondere in Gruppenpraxen, geschuldet."

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
    21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
    ORF, Picturedesk

    Auf den Punkt gebracht

    • Sechs Fachärzte haben die HNO-Abteilung des Landesklinikums Mistelbach verlassen, was zu einem plötzlichen Personalabbau um die Hälfte führt
    • Die Landesgesundheitsagentur bestätigt die Kündigungswelle und plant umfassende Recruitingmaßnahmen, um neue Fachärzte zu gewinnen
    • Interim
    • Ärztlicher Direktor Prim
    • Dr
    • Ronald Zwrtek führt die Kündigungen auf den Sog in den niedergelassenen Bereich, insbesondere in Gruppenpraxen, zurück
    red
    Akt.