Schwangere Mutter und Tochter nach CO-Unfall im Spital

Am Freitagabend mussten zwei Patienten nach einem CO-Unfall verlegt werden.
Am Freitagabend mussten zwei Patienten nach einem CO-Unfall verlegt werden.ÖAMTC
Nottransport! In der Nacht auf Samstag wurden gegen 22.30 Uhr nacheinander die ÖAMTC-Helis Christophorus 2 und Christophorus 17 nach Wien alarmiert.

Zwei Patientinnen mit Kohlenmonoxid-Vergiftung mussten vom Wiener Krankenhaus Nord schnellstmöglich ins Universitätsklinikum Graz – dort gibt es eine entsprechende Druckkammer – geflogen werden.

Bei den Patientinnen handelte es sich um eine hochschwangere Frau und ihre Tochter, die dank nächtlicher Einsatzbereitschaft der zwei ÖAMTC-Notarzthubschrauber nach einer Flugzeit von knapp 45 Minuten praktisch gemeinsam an das medizinische Personal in Graz übergeben werden konnten.

"Notfälle richten sich nicht nach der Uhrzeit – und diese zwei Einsätze der ÖAMTC-Flugrettung zeigen einmal mehr, wie wichtig die verlässliche notfallmedizinische Versorgung aus der Luft ist", so der ÖAMTC in einer Aussendung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
ÖAMTCHubschrauber

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen