Hochstraße Inzersdorf: Zweite Sperrphase startet

Bild: ASFINAG

Ab Donnerstagabend führt die ASFINAG die letzten Arbeiten an der neuen Abfahrt Inzersdorf/Großgrünmarkt durch. Dazu ist es notwendig, ein zweites Mal den Knoten Inzersdorf zu sperren. An diesem Wochenende stellt die ASFINAG die restliche Beleuchtung und die Leitschienen fertig, und bessert Unebenheiten in der Fahrbahn aus.

Ab Donnerstagabend führt die ASFINAG die letzten Arbeiten an der neuen Abfahrt Inzersdorf/Großgrümarkt durch. Dazu ist es notwendig, ein zweites Mal den Knoten Inzersdorf zu sperren. An diesem Wochenende stellt die ASFINAG die restliche Beleuchtung und die Leitschienen fertig, und bessert Unebenheiten in der Fahrbahn aus.
Ab Donnerstag, den 16. Juni, ab 22 Uhr bis Montag, den 20. Juni, bis 5 Uhr früh werden dafür folgende Verbindungen gesperrt: Die Abfahrt Inzersdorf/Großgrünmarkt in Fahrtrichtung Süden/Graz, die Abfahrt Inzersdorf aus Altmannsdorf kommend und die Auffahrt von der Sterngasse nach Altmannsdorf. Da diese Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zur Verschiebung um eine Woche kommen. Die ASFINAG informiert zeitgerecht darüber.

Für die Sperre der Abfahrt Inzersdorf/Großgrünmarkt in Fahrtrichtung Süden und die Abfahrt Inzersdorf aus Altmannsdorf kommend empfiehlt die ASFINAG die großräumige Umfahrung über die A 2 Süd Autobahn und die S 1 Außenring Schnellstraße bis zur Abfahrt Vorarlberger Allee.

 

Aufgrund der Sperre der Auffahrt von der Sterngasse nach Altmannsdorf empfiehlt die ASFINAG auf die A 23 Richtung Praha und Favoriten aufzufahren, beim Verteilerkreis umzudrehen und wieder auf die Tangente Richtung Süden/Graz bis zur Abfahrt Altmannsdorf zu fahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen