Höchste Warnstufe! Bis zu 3 Meter Schnee in Österreich

Höchste Schnee-Warnstufe in Österreich.
Höchste Schnee-Warnstufe in Österreich.picturedesk.com/uwz.at
In den nächsten Tagen kommt es in weiten Teilen Österreichs zu extremen Schneefällen. Bereits jetzt herrscht die höchste Wetter-Warnstufe!

Österreich liegt am Freitag und am Wochenende am Rande eines ausgeprägten Tiefs über den Britischen Inseln. Dies hat eine kräftige Südströmung zur Folge. An der Alpennordseite wird es somit mild und stürmisch, am Tiroler Alpenhauptkamm, in Osttirol und Oberkärnten kommen hingegen enorme Schnee- und Regenmengen zusammen. Auf den Bergen sind bis zu 3 Meter Neuschnee möglich! Hier besteht am Wochenende die Gefahr von Lawinen, Vermurungen und Schneebruch! Straßen- und Bahnsperren sind zu befürchten!

Am Freitag weht entlang der Alpennordseite und im Osten verbreitet kräftiger bis stürmischer Südwind, der tagsüber aber westlich von Innsbruck wieder zu Ende geht. Am Nachmittag setzt entlang des westlichen Alpenhauptkamms sowie in Osttirol und Oberkärnten Schneefall ein, der sukzessive stärker wird.

Die Österreichische Unwetterzentrale hat am Vormittag für zwei Bundesländer die höchste Wetter-Warnstufe herausgegeben, davon betroffen sind Kärnten und Tirol. Auch in Salzburg gibt es bereits kräftigen Schneefall. Für Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Vorarlberg und Wien gibt es eine Wind-Warnung.

Aktuelle Wetter-Warnungen
Aktuelle Wetter-Warnungenuwz.at

Freitagabend und in der Folgenacht schneit es dann von den Ötztaler Alpen bis zu den Tauern sowie in Osttirol und Oberkärnten ergiebig. Vor allem in Osttirol sind über Nacht über 50 cm Neuschnee in den Tallagen zu erwarten. Dazu setzt auch in Vorarlberg leichter bis mäßiger Schneefall bis in die Täler ein. Von den Salzburger Tauerntälern bis in den Osten weht oftmals kräftiger bis stürmischer Süd- bis Südostwind.

Kräftiger Schneefall am Wochenende

Der Samstag bringt in Osttirol und Oberkärnten lang anhaltenden, ergiebigen aber auch zunehmend nassen Schneefall. In den tiefsten Lagen, also vor allem im Drautal vom Lienzer Becken ostwärts sowie im Gailtal ist tagsüber auch mit Schneeregen zu rechnen. In den Höhentälern kommen hingegen weitere 40 bis 70 cm Nassschnee hinzu. Auch in Vorarlberg schneit es tagsüber aus heutiger Sicht bis ins Rheintal. Im Norden und Osten sowie in den prädestinierten Tälern der Nordalpen von den Tauern ostwärts weht nach wie vor kräftiger, in Böen auch teils stürmischer, föhniger Südostwind.

Am Sonntag setzt sich aus heutiger Sicht der intensive Regen und Schneefall in Osttirol und Oberkärnten fort, dabei greift der Niederschlag auch vermehrt auf Vorarlberg, Tirol und Salzburg über. Die Schneefallgrenze liegt meist zwischen 1.000 und 1.500 Meter, nur in Osttirol und in Vorarlberg schneit es meist bis in die Täler! Durch die enorme Schneemassen und intensivem Regen kommt es in Osttirol und Oberkärnten verbreitet zu Vermurungen, Schneebruch und auch die Lawinengefahr ist sehr hoch. Rechnen Sie mit weitreichenden Straßensperren!

Am Abend und in der Nacht auf Montag verlagert sich der Niederschlag unter starker Abschwächung ostwärts und beendet dort den zuvor noch kräftig wehenden Südostwind. Somit geht das außergewöhnlich starke Niederschlagsereignis im Südwesten zu Ende!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen