Jetzt wird's ungemütlich

Höchste Warnstufe: Wo jetzt große Schneemengen drohen

Das Wetter ist derzeit gemischt. In Wien drohen Eiskörner, Regen und Schnee. In der Steiermark und Salzburg wurde die höchste Warnstufe ausgegeben.

Wetter Heute
Höchste Warnstufe: Wo jetzt große Schneemengen drohen
Landesweit soll es auch am Wochenende stark schneien.
einsatzreport24.de

Besonders vom Tiroler Unterland bis zum Wienerwald schneit es Freitagabend zunehmend kräftig. Der Schwerpunkt liegt in Salzburg, Oberösterreich und der nördlichen Obersteiermark, selbst im Alpenvorland kommen verbreitet 20 bis 30 cm Schnee zusammen. Im Bereich der Tauern fällt teils sogar mehr als ein halber Meter Schnee. Auch im Osten fällt häufig Schnee, hier bleiben die Mengen aber etwas gering mit etwa 10 cm in Wien und 5 cm an der March. Von Osttirol bis ins Burgenland fällt dagegen bis Samstagmorgen oft noch Regen.

Die Unwettergefahr ist derzeit groß, wie die lila markierten Bereiche zeigen. Vor allem in der Steiermark und Salzburg
Die Unwettergefahr ist derzeit groß, wie die lila markierten Bereiche zeigen. Vor allem in der Steiermark und Salzburg
Unwetterzentrale

Die Prognose im Detail:

Die größten Mengen Schnee fallen in den Tauern bzw. vom Pongau bis ins Ennstal. In der Nacht auf Samstag und am Samstagvormittag schneit es hier anhaltend und intensiv. Österreich liegt derzeit genau im Bereich einer nahezu stationären Luftmassengrenze mit kalter Luft arktischen Ursprungs im Norden und feuchtmilder Luft im Mittelmeerraum. In den Marken in Italien hat es derzeit lokal sogar 25 Grad und damit einen Sommertag! Auch in Serbien und Bosnien ist es noch sehr mild mit Temperaturen über 20 Grad.

So viel Neuschnee erwartet Österreich in Zentimetern zwischen Freitagabend und Samtagabend
So viel Neuschnee erwartet Österreich in Zentimetern zwischen Freitagabend und Samtagabend
UBIMET

Schneeketten nicht vergessen

Zeitlich geht es ab Freitagabend los mit starken Schneefällen. In der Nacht und am Samstag muss man sich vielerorts auf tiefwinterliche Straßenverhältnisse einstellen, vielerorts wird man in den Alpen Schneeketten benötigen. Auch in Wien erwarten wir von Freitagabend bis Samstagabend Schneefall. Innerhalb der Stadt gibt es von West nach Ost größere Gegensätze: Während im äußersten Westen im Wienerwald bis zu 20 cm zusammenkommen, fallen im äußersten Osten knapp 10 cm.

Am Sonntag macht sich ein Zwischenhoch bemerkbar, damit ist eine Wetterberuhigung in Sicht. Zu Wochenbeginn bleibt es aber winterlich kalt, selbst am Stadtrand Wiens zeichnen sich am Montagmorgen Temperaturen um -10 bzw. im Wienerwald auch -15 Grad ab!

Jetztanschauen. Die Bilder des Tages:

    <strong>26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang.</strong> Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021946" href="https://www.heute.at/s/landwirt-30-stoesst-beim-hausumbau-auf-geheimgang-120021946">Alle Infos hier &gt;&gt;&gt;</a>
    26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang. Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". Alle Infos hier >>>
    Thomas Scheucher, Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema