Hofer: Ab Juli abbaubare Obstsackerl um 3 Cent

Bei Aldi in Deutschland zahlt man für Einweg-Plastiksackerl ab sofort vielerorts einen symbolischen Cent. In Österreich geht Hofer andere Wege.
Die Supermarktkette Aldi will in Deutschland künftig für die Obst-Plastiksackerl einen symbolischen Cent verlangen. Bei der Supermarkt-Kette Hofer, die zur Unternehmensgruppe Aldi Süd gehört, geht man andere Wege.

Die klassischen Obst-"Knotenbeutel" werden weiterhin zur kostenfreien Entnahme angeboten. Alternativ dazu werden aktuell in 137 Filialen auch kompostierbare Plastiksackerl zu einem Preis von 3 Cent pro Stück angeboten.

Ab Juli 2019 – als nächsten Monat – soll es die kompostierbaren Plastiksackerl dann in allen Hofer-Filialen geben. Das ist Teil der konzerneigenen Nachhaltigkeitsinitiative "Projekt 2020", heißt es von Hofer gegenüber "Heute.at".

30 Prozent weniger Verpackungsmaterial als Ziel

Insgesamt soll bis zum Jahr 2025 der Materialeinsatz der Eigenmarken-Verpackungen um 30 Prozent reduziert werden, so das Ziel. Bis 2022 sollen Eigenmarken-Verpackungen zudem zu 100 Prozent recyclingfähig sein. Als weiteres deutliches Zeichen werden Plastikwattestäbchen sowie Einwegplastikprodukte - wie Becher, Geschirr und Besteck - bis spätestens Ende 2019 aus dem Sortiment genommen.

CommentCreated with Sketch.36 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die türkis-blaue Regierung hat ein komplettes Verbot der Einweg-Plastiksackerl bis zum Jahr 2020 angekündigt. Ob dies von der Übergangsregierung von Brigitte Bierlein noch beschlossen wird, ist vorerst unklar.

(hos)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
ÖsterreichWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema