Hofer ändert Öffnungs-Zeiten in 2 Bundesländern

Auf vielfachen Kundenwunsch verlängert Hofer in den Filialen in Wien und Niederösterreich die Öffnunsgzeiten. Ab Montag kann man bis 19.00 Uhr einkaufen.

Um sich langsam wieder in Richtung Normalität zu bewegen, verlängert Hofer in den Filialen in Wien und Niederösterreich auf Kundenwunsch die Öffnungszeiten. Sämtliche Filialen in den beiden Bundesländern haben somit ab Montag, dem 20. April wieder bis 19 Uhr geöffnet, am Samstag bis 18 Uhr.

Bedingt durch die Öffnung von Geschäften mit einer Fläche bis zu 400 m2, möchte der Diskonter auch den Kunden, die wieder arbeiten müssen, die Möglichkeit eines stressfreien Einkaufs ermöglichen.

"Einkaufsstunde für Risikogruppen"

Es wird weiterhin an der Initiative der "Einkaufsstunde für Risikogruppen" festgehalten, bei der empfohlen wird, die Filialen von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr für Risikogruppen freizuhalten. Hofer bittet seine Kunden, weiterhin die Hygiene-Maßnahmen zu befolgen.

"Hofer ist sich seiner Rolle als verlässlicher Partner der österreichischen Gesellschaft bewusst und setzt alle Hebel in Bewegung, um die Versorgung für das tägliche Leben sicherzustellen", heißt es in einer Aussendung.

Dies sei vor allem durch den unermüdlichen Einsatz und die herausragende Arbeit sämtlicher Mitarbeiter aller Unternehmenseinheiten möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWirtschaftskammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen