Hohe Zusatzkosten bei "Schnäppchen"-Tickets

Bild: Fotolia.com

Der ÖAMTC hat sich die Nebenkosten der "Schnäppchen"-Tickets der Airlines angesehen und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Selbst die einfache Abwicklung über eine Onlinebuchung samt Kreditkartenbezahlung lassen sich die Anbieter fürstlich entlohnen.

Der ÖAMTC hat sich die Nebenkosten der "Schnäppchen"-Tickets der Airlines angesehen und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Selbst die einfache Abwicklung über eine Onlinebuchung samt Kreditkartenbezahlung lassen sich die Anbieter fürstlich entlohnen.

"Bei Internetbuchung können je nach Gesellschaft zwischen 5 und 12,50 Euro anfallen. Kauft man sein Ticket telefonisch oder am Flughafenschalter, zahlt man bei Austrian Airlines sogar 45 Euro. Viele Fluggesellschaften erheben auch Gebühren für die Zahlung per Kreditkarte - zwischen 5 und 10 Euro", rechnete am Mittwoch ÖAMTC-Reiseexpertin Dagmar Riedl in einer Aussendung vor.

Auch das Reisegepäck könne schnell zur Kostenfalle werden. So sei bei easyJet, Germanwings und Ryanair die Mitnahme eines Gepäckstücks (außer Handgepäck) kostenpflichtig. Die Preisspanne betrage dabei bis zu 70 Euro.

Für die Auflistung wurden die Konditionen der Economy Class für Flüge innerhalb Europas miteinander verglichen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen